1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Architektur
  5. Uni Wuppertal
  6. Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen
Ranking wählen
Architektur, Fachbereich

Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen an der Uni Wuppertal


Abteilung Architektur

  • Pauluskirchstrasse 7
  • 42285 Wuppertal
  • Telefon: +49 202 439-4085
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 460
Anzahl Masterstudierende 160

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 9/12 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 85,5 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 59,5 %

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 2/10 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 3/10 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 0,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Berufsbefähigung als Architekt Qualifizierung nach UIA / UNESCO-Standard

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,0
Unterstützung im Studium 2,3
Lehrangebot 2,4
Studienorganisation 1,7
Prüfungen 2,3
Exkursionen 2,1
Wissenschaftlich-künstlerischer Bezug 1,8
Angebote zur Berufsorientierung 2,7
Unterstützung für Auslandsstudium 2,8
Räume 2,3
Bibliotheksausstattung 2,2 *
IT-Infrastruktur 3,6
Ausstattung der Arbeitsplätze 3,0
Allgemeine Studiensituation 2,1

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Architektur
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Die Lehre orientiert sich am aktuellen Architekturdialog und an Forschungsprozessen. Sie ist interdisziplinär angelegt und berücksichtigt die Erfordernisse lebenslangen Lernens. Dazu gehört die Förderung von Schlüsselqualifikationen (Kreativität, Methodenkompetenz, soziale und interkulturelle Kompetenz, Wertekompetenz). Diese befähigen die Studierenden, ihr Wissen und ihre Erfahrungen konstruktiv in neue gesellschaftliche, wissenschaftliche und berufliche Kontexte zu transferieren. Mit Studios, Forschungsgruppen und fachübergreifenden Foren werden effektive, praxisnahe Lernmethoden angeboten.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Schülerinfotag; Studienfachberatung: https://www.arch.uni-wuppertal.de/organisation/studienfachberatung.html
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Mentoren-Gruppen mit etwa 10 Studierenden geleitet von ein/er/em Professor/in, der/die Ansprechpartner/in für das gesamte Studium ist
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachbezogener Eignungstest, Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    In Anlehnung an supranationale Standards in der Architekturausbildung wurde ein wichtiger Schritt in Richtung Internationalisierung unternommen. Wesentliche Studieninhalte wurden mit der Reakkreditierung 2013 kompatibel gemacht mit den Curricula in- und ausländischer universitärer Architekturschulen. Es bestehen institutionelle Austauschprogramme von Studierenden, Lehrenden und Forschenden. Eine ganze Reihe von wichtigen Forschungsprojekten sind international vernetzt (Solar Energy in Urban Planning, Zero Energy Buildings,...). Wir beteiligten uns mit Erfolg am Solar Decathlon Europe.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Politecnico di Milano, Mailand, Italien; Universidade de Valladolid, Valladolid, Spanien; Politechnika Gdanska ul., Danzig, Polen; Istanbul Technical University, Istanbul, Türkei; ICSTE-Instituto Universitário de Lisboa, Lissabon, Portugal
  • Ausstattung der Arbeitsplätze
    Im Frühjahr 2017 wurde ein Neubau als "Haus der Studierenden" der Fakultät übergeben. Hier sind neben einem neuen Hörsaal und Ausstellungsflächen 800 qm Fläche für feste sowie temporäre studentische Arbeitsplätze zu Hause sowie eine große Dachterrasse. Die Digitale Werkstatt hat ebenfalls hier ihre Räume. Ein Glaspavillon als studentischer Eigenbau bietet weitere temporäre Arbeitsplätze. Eine neue Materialbibliothek unterstützt die Lehre der Baukonstruktion. Eine Raumzelle in Bürogröße eignet sich für Experimente zum Thema Raumklima und Nutzerverhalten.
  • Anzahl und Zugang zu studentischen Arbeitsplätzen
    100 studentische Arbeitsplätze, davon 100 individuell und abschließbar; Zugang zu Arbeitsplätzen täglich ganztägig, zu Modellbauwerkstatt Mo-Fr, zu Digitallabor nach Absprache
  • Besonderheiten in der Forschung
    Die Forschung ist in den letzten Jahren intensiviert worden. Sie hat wesentliche Impulse für die Fakultät erzeugt. Die Schwerpunkte bilden "Nachhaltiges Bauen und Gebäudeperformance" und "Immobilienwirtschaft und Projektentwicklung" mit einer starken interdisziplinären Vernetzung. In einem Profilbildungsprozess wurde eine Standortbestimmung vorgenommen und Forschungsbereiche definiert (siehe http://www.arch.uni-wuppertal.de/fileadmin/architektur/03_profil/Leitbild_Architektur.pdf). Erster Output bildet unser Magazin "Raumunternehmer" (siehe http://www.arch.uni-wuppertal.de/profil/magazin.html.
  • Sonstige Besonderheiten
    Die Möglichkeit der Profilbildung im Masterstudiengang unterstützt gezielt die Entwicklung von Studierenden in ihren individuellen Talenten. Dabei wird jedoch der generalistische Anspruch eines Architektstudiums nicht verlassen. Schnittstellen zum Bauingenieurwesen werden gezielt gepflegt. Der Fachbereich engagiert sind sichtbar in der Stadt und Region (Quartiersmanagement, Junior Uni, Utopia Stadt…), wobei Studierende in hohem Maße eingebunden bzw. selbst Akteure sind.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.arch.uni-wuppertal.de/lehr-und-forschungsgebiete.html
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren