1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Architektur
  5. UdK Berlin
  6. Fakultät Gestaltung
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Architektur, Fachbereich

Fakultät Gestaltung


Institut für Architektur und Städtebau, Institut für Geschichte und Theorie der Gestaltung

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 330
Anzahl Masterstudierende 120

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 3/12 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 79,6 %
Abschlüsse in angemessener Zeit Master 66,7 %

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 7/10 Punkten
Internationale Ausrichtung Master 8/10 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 5,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Berufsbefähigung als Architekt EU-konforme Qualifizierung

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,8
Unterstützung im Studium 2,2
Lehrangebot 1,9
Studienorganisation 1,7
Prüfungen 2,1
Exkursionen 1,8
Wissenschaftlich-künstlerischer Bezug 1,5
Angebote zur Berufsorientierung 2,3
Unterstützung für Auslandsstudium 2,1
Räume 1,9
Bibliotheksausstattung 1,6 *
IT-Infrastruktur 1,9
Ausstattung der Arbeitsplätze 1,7
Allgemeine Studiensituation 1,7

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Architektur
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Im Mittelpunkt der Ausbildung junger Studierender stehen der architektonische Entwurf und das Bekenntnis zu einem künstlerischen und experimentellen Verständnis von Architektur und Gestaltung in seinem gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Kontext. Ziel des Studiums ist die Entwicklung einer autonomen künstlerisch-gestalterischen Haltung der Studierenden auf solidem konstruktiv-technologischem Fundament. Die erfolgreiche Berufsbefähigung der Studierenden als entwerfende Architekten und Architektinnen wird durch verpflichtende Praktika und Auslandsaufenthalte angestrebt.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Fachbezogener Eignungstest, Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Grundsätzlich ist die Unterrichtssprache Deutsch. Die meisten Fachgebiete bieten jedoch auch zweisprachige (d/e) Lehrformate an.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Akademie der Bildenden Künste Wien, Wien, Österreich; Det Kongelige Danske Kunstakademis Skoler for Arkitektur, Design og Konservering København, Kopenhagen, Dänemark; École d'Architecture de Paris La Villette, Paris, Frankreich; Listaháskóli Íslands Reykjavik, Reykjavik, Island; Politecnico di Milano, Mailand, Italien; Universidade do Porto, Porto, Portugal; Glasgow School of Art, Glasgow, Großbritanien; Royal Melbourne Institute of Technology (RMIT), Melbourne, Australien; Bezalel Academy of Arts & Design Jerusalem, Jerusalem, Israel; Musashino Art University Tokyo, Tokyo, Japan
  • Ausstattung der Arbeitsplätze
    Alle Studierenden haben einen Arbeitsplatz.
  • Anzahl und Zugang zu studentischen Arbeitsplätzen
    330 studentische Arbeitsplätze, alle individuell und abschließbar; Zugang zu Arbeitsplätzen täglich ganztägig, zu Werkstätten
  • Besonderheiten in der Forschung
    Hoher Anteil transdisziplinärer Forschung in nationalen und internationalen Forschungsprojekten.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    https://www.udk-berlin.de/forschung/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren