1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Bau- und Umweltingenieurwesen
  5. BTU Cottbus-Senftenberg/Cottbus
  6. Fakultät 6: Architektur, Bauingenieurwesen und Stadtplanung
Ranking wählen
Bau- und Umweltingenieurwesen, Fachbereich

Fakultät 6: Architektur, Bauingenieurwesen und Stadtplanung an der BTU Cottbus-Senftenberg/Cottbus


Institut für Bauingenieurwesen

  • Konrad-Wachsmann-Allee 8
  • 03046 Cottbus
  • Telefon: +49 355 694-209
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
Bemerkung
Dieser Fachbereich ist auch im internationalen Ranking U-Multirank enthalten.

Allgemeines

Lehrende in Kernbereichen
Lehrende am Fachbereich 26
Anteil Lehre durch Praktiker keine Angabe

Duales Studium

Dual Studierende 20
Ausmaß der Verzahnung 7/10 Punkten

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 9/14 Punkten

Internationale Ausrichtung

Genutzte Auslandsplätze 0,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor keine Angaben
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master keine Angaben
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung keine Angaben
Professoren mit eigenem Ingenieurbüro keine Angaben

Forschung

Forschungsgelder pro Wissenschaftler 32,8 T€
Promotionen pro Professor 0,1

Studierenden-Urteile für duale Studiengänge

Betreuung durch Lehrende keine Befragung
Unterstützung im Studium keine Befragung
Lehrangebot keine Befragung
Studienorganisation keine Befragung
Prüfungen keine Befragung
Unterstützung für Auslandsstudium keine Befragung
Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen Fallzahl kleiner 15
Räume keine Befragung
IT-Infrastruktur keine Befragung
Ausstattung Praktikumslabore keine Befragung
Allgemeine Studiensituation keine Befragung

Bauingenieurwesen

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich Bauen und Erhalten - Building and Conservation (M.Sc.)
schon gewusst?
Über das Fach Bau- und Umweltingenieurwesen
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Durch das Cottbuser Modell ist das Bauingenieurwesen sehr stark mit der Architektur sowie der Stadt- und Regionalplanung vernetzt. Durch gemeinsames Projektsstudium werden die Studierenden sehr stark an die zukünftigen Kooperationspartner im Baubereich herangeführt.
  • Prüfungen im Bachelorstudium
    Studienbegleitende Prüfungen pro Semester, zu Beginn oder Ende der vorlesungsfreien Zeit, Wiederholungsprüfungen fallen in den normalen Prüfturnus
  • Prüfungen im Masterstudium
    Studienbegleitende Prüfungen einmal pro Semester zu Beginn oder Ende der vorlesungsfreien Zeit, Wiederholungsprüfungen fallen in den normalen Prüfturnus
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Individuelle Beratung; Probestudium; Campustage; Workshops mit Studierenden zur Studienorientierung; Tage der offenen Tür (Zukunftstag, Infotag im Herbst); Wettbewerbe (ABI-Challenge); Schüler-Labore; Try-MINT; fachliche Vorkurse (kompakt im September und berufsbegleitend von April bis Juni); Kinder- und Schüleruni (Vorlesungen, Exkursionen, First Lego-Leaque); Schüler-Ingenieur-Akademie
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Einführungswoche; reguläre Übungen in kleinen Gruppen; zusätzliche Übungen bei Bedarf über gesondertes Einstiegsprogramm College; Tutorien; Lerngruppen; Guppenangebote zur Unterstützung bei Lerntechniken; Lern- und Prüfungscoasching (z.B. bei Prüfungsangst, Schreibschwächen etc.); psychologische Erstberatung
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Studieninteressierte: Exkursionen innerhalb des Probestudiums, Kinder- und Schüleruni zu Kooperationspartnern und anderen Unternehmen; Infoveranstaltungen mit kooperierenden Firmen im dualen Studium; Studierende Jobbörse "Campus-X-Change" an der BTU; Firmenpräsentationen; Exkursionen zu Unternehmen; Job Shadowing
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Vorsemester, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. Orientierungssemester/-studium, MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale, u.ä.), Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs).
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Der Studiengang bietet eine Vielzahl an Kooperations-Partnern für einen Auslandsaufenthalt und internationalen Austausch. Mit Bezug auf die Bautechnikgeschichte und das DFG-Graduiertenkolleg "Kulturelle und technische Werte historischer Bauten" ist das Bauingenieurwesen international ausgerichtet.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Vrije Universiteit Brussel, Belgien; Technical University Tampere, Finnland; INSA Lyon, Frankreich; Politechnica Wroclawska, Polen; University of Trento, Italien; Tongji University Shanghai, China; Saitama University, Japan; Universidad Nacional de Colombia, Kolumbien; University of Texas at Arlington, USA; Saint-Petersburg State University of Architecture and Civil Engineering, Russische Förderation
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Durch den intensiven Austausch an Forschungsprojekten zwischen der Fakultät und der wissenschaftlichen Einrichtung Forschungs- und Materialprüfanstalt (FMPA) ist die Ausstattung der Fakultät im Bereich des Bauingenieurwesens sehr umfassend. Weiterhin verfügt die Fakultät mit den Forschungslaboren im Bereich Baustoffe sowie mit der Kooperation zu anderen Fakultätseinrichtungen (Panta Rhei gGmbH - Forschungszentrum für Leichtbauwerkstoffe) über eine vielseitige Forschungsausstattung.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Forschungsschwerpunkte sind: Cultural Heritage, Smart Regions, Building for Climate Change, Architectural und Structural Engineering and Design. Der wissenschaftliche Nachwuchs promoviert in klassischer Einzelbetreuung sowie in strukturierten Promotionsprogrammen, z.B. im Graduiertenkolleg der DFG "Kulturelle und technische Werte historischer Bauten". Die Kolloquien verknüpfen die Disziplinen untereinander und erzeugen Synergieeffekte. Durch die Einbeziehung von Gastwissenschaftlern ergänzender Disziplinen wird die Kompetenz der im Kolleg forschenden Fachgebiete transdisziplinär vermittelt.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.b-tu.de/fakultaet6/forschung/schwerpunkte
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.b-tu.de/studium/informationen-beratung
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
(Bau)= Bauingenieurwesen (IntDisz)= wegen starker Interdisziplinarität nicht zugeordnet
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren