1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Bau- und Umweltingenieurwesen
  5. Uni Wuppertal
  6. Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Bau- und Umweltingenieurwesen, Fachbereich

Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen


Abteilung Bauingenieurwesen / Campus Haspel

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Lehrende in Kernbereichen
Lehrende am Fachbereich 36
Anteil Lehre durch Praktiker 15,0 %

Duales Studium

Dual Studierende keine Angaben
Ausmaß der Verzahnung 5/10 Punkten

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 10/14 Punkten

Internationale Ausrichtung

Genutzte Auslandsplätze keine Angaben

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor 81,8 %
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master 82,1 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 95,0 %
Professoren mit eigenem Ingenieurbüro 40,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Wissenschaftler 55,4 T€
Promotionen pro Professor 0,5

Studierenden-Urteile für duale Studiengänge

Betreuung durch Lehrende keine Befragung
Unterstützung im Studium keine Befragung
Lehrangebot keine Befragung
Studienorganisation keine Befragung
Prüfungen keine Befragung
Unterstützung für Auslandsstudium keine Befragung
Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen keine Befragung
Räume keine Befragung
IT-Infrastruktur keine Befragung
Ausstattung Praktikumslabore keine Befragung
Allgemeine Studiensituation keine Befragung

Bauingenieurwesen

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Bau- und Umweltingenieurwesen
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Die Zusammenführung der Abteilungen Architektur und Bauingenieurwesen in Wuppertal in einer Fakultät folgt der gesellschaftlich geforderten Intention nach verstärkter interdisziplinärer Ausbildung zur Förderung der Baukultur und zur Verbesserung der Ergebnisse in der Wertschöpfungskette Bau.
  • Prüfungen im Bachelorstudium
    Studienbegleitende Prüfungen pro Semester am Semesterende, zu Beginn oder Ende der vorlesungsfreien Zeit, Wiederholungsprüfungen fallen in den normalen Prüfturnus
  • Prüfungen im Masterstudium
    Studienbegleitende Prüfungen einmal pro Semester am Ende des Semesters, zu Beginn oder Ende der vorlesungsfreien Zeit, Wiederholungsprüfungen fallen in den normalen Prüfturnus, mündliche Wiederholungsprüfungen nach Absprache
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Schülerinfotage; Primanertag
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Einführungswoche; Tutorien
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Exkursionen; Teilnahme an Fachkongressen
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Die Fakultät pflegt eine besondere Kooperation mit der Universität Wuhan/China. Jedes Jahr werden chinesische Studierende einem sprachlichen und fachlichen Eignungstest durch Vertreter der Berg. Universität Wuppertal in Wuhan/China unterzogen und ca. 15-20 geeignete Studenten ausgewählt, die dann zum Bachelor- und meist anschließend auch zum Masterstudium nach Wuppertal kommen. Die Fakultät engagiert sich im Bauingenieurwesen in der Qualifizierung des akademischen Lehrpersonals der Namibia University of Science and Technology auf universitärem Niveau.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Namibia University of Science and Technology, Windhoek, Namibia; Osaka Institute of Technology, Osaka Japan; Hubei University of Technology, Wuhan, China; Università degli Studi di Firenze, Firenze, Italien; Technicka univerzita v Kosiciach, Košice, Slowakei; Universidad de Granada, Granada, Spanien; Universidad Politécnica de Madrid, Madrid, Spanien; Panepistimio Thessalias, Volos, Griechenland; Tallinna Tehnikaúlikool (TUT), Tallin, Estland
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Die Fakultät baut ein Building-Information-Modelling (BIM-)Labor zur integrierten Ausbildung von Architekten und Bauingenieuren auf. Weitere Labore sind: Baustoff-/Betonlabor, Abfall- und Siedlungswasserwirtschaftlabor; Bodenmanagementlabor; Labor für Bodenmechanik, Erd- und Grundbau; Straßenbaulabor; Stahlbaulabor; Wasserbaulabor, VR-Labor.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Die Fakultät, der Lehrstuhl für Baubetrieb und Bauwirtschaft führt zahlreiche Forschungsvorhaben zum Thema Digitalisierung, BIM und Prozessmanagement auf nationaler und internationaler Ebene durch. Die Forschungsvorhaben werden sehr praxisorientiert mit einer Vielzahl von Praxispartner über den Lebenszyklus der Bau- und Immobilienwirtschaft durchgeführt (nähre Infos zu den Projekten unter www.biminstitut.de).
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    https://www.forschung.uni-wuppertal.de/
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Absolventen sind auch nach ihrem Studium jederzeit herzlich in den Lehrstühlen willkommen, um Fragen zu besprechen.
  • Sonstige Besonderheiten
    Die Ausbildung wird durchgehend in deutscher Sprache vermittelt. Diese Entscheidung wurde nach eingehender Analyse bewusst getroffen. Die Erfahrungen im Lehrbetrieb mit den vielen ausländischen Studierenden mit mangelnden Englischkenntnissen zeigen, dass einer gesicherten Wissensvermittlung höhere Bedeutung zukommt, als einem Zugewinn an Kompetenzen im internationalen Kontext. In den Wahlbereichen werden ergänzend zweisprachige Lernunterlagen zur Verfügung gestellt bzw. entsprechende internationale Quellen verwendet. Die inhaltliche Auseinandersetzung erfolgt aber in deutscher Sprache.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
(Bau)= Bauingenieurwesen (I)= wegen starker Interdisziplinarität nicht zugeordnet
Bei diesen Teilfächern handelt es sich jeweils um einen Auszug aus dem Ranking der gesamten Fächergruppe. Es kann daher vorkommen, dass nicht bei jedem Kriterium alle Ranggruppen vertreten sind.
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren