1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. Uni Oldenburg
  6. Fakultät II Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften
Ranking wählen
BWL, Fachbereich

Fakultät II Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften an der Uni Oldenburg


Department für Wirtschafts und Rechtswissenschaften (WiRe)

  • Ammerländer Heerstraße 114 -118
  • 26111 Oldenburg
  • Telefon: +49 441 798-1
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
Bemerkung
Im Bachelor-Bereich bietet die Fakultät das Fach Wirtschaftswissenschaften an.

Allgemeines

Anzahl Masterstudierende 70
Anteil Lehre durch Praktiker, Master 8,0 %

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 61,7 %

Internationale Ausrichtung

Genutzte Auslandsplätze 2,0 % *

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master keine Angabe
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung keine Angabe

Forschung

Veröffentlichungen pro Professor Publikationspunkte pro Professor im Bereich 1,2 bis 2,3
Forschungsgelder pro Wissenschaftler im Fach WiWi ausgewiesen
Promotionen pro Professor im Fach WiWi ausgewiesen
Forschungsreputation

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,8
Unterstützung im Studium Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Lehrangebot 2,9
Studienorganisation 2,2 *
Übergang zum Masterstudium 1,9 *
Wissenschaftsbezug 2,5
Unterstützung für Auslandsstudium Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Allgemeine Studiensituation 2,4

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich siehe Wirtschaftswissenschaften
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    BWL, VWL und Recht werden interdiziplinär betrachtet und gelehrt. Neben der fundierten Ausbildung in den Wirtschaftswissenschaften werden viele Wahlpflichtmodule, vielfältige Schlüsselkompetenzkurse und alternative Lehr-/Lernformen (Planspiele, Problem-based learning, Workshops etc.) angeboten. Ein Teil des Angebots ist englischsprachig; Lehrveranstaltungen werden evaluiert; wiederholt Auszeichnung von Lehrveranstaltungen mit "Preis der Lehre", zuletzt "Einführung in die BWL" 2018; Auslandsemesterplanungen durch flexible Gestaltung von Modul- und ggfs. Prüfungsterminen erleichtert.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Auslandsbeauftragte für Wirtschaftswissenschaften, Doppel-Masterprogramm mit der Universität Groningen (MSc. Water & Coastal Management und Master in Infrastructue and Spatial Planning), zahlreiche Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)-Projekte mit internationalen Partnern.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Universiteit Gent, Belgien; University of Jyväskylä; Linnaeus University, Schweden; Université du Havre, Frankreich; Université Côte d'azur, Nice, Frankreich; Kingston University, Großbritannien; Rijksuniversiteit Groningen, Niederlande; Universidad EAFIT, Kolumbien; Universidad de Guadalajara, Mexiko; FEA-RP Universidade de Sao Paolo, Brasilien; Wuhan University, China.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Eigene Computerräume; die Zentrale Einrichtung IT-Dienste betreibt die zentrale IT-Infrastruktur der Universität Oldenburg. Dazu gehören ein High Performance Cluster, Server für zentrale Dienste wie E-Mail, Web, FTP, Groupware, ein Learning Management System (StudIP). Die IT-Dienste stellen Netzzugang sowie Webspace für alle Studierenden, Beschäftigten und Alumni zur Verfügung. Alle Hörsäle und Seminarräume sind mit Beamer ausgestattet.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Interdisziplinäre und klar profilierte Forschungsschwerpunkte (FSP) mit regionalen wie auch und internationalen Partner(inne)n und internationaler Strahlkraft, die sich auch in dem DFG-Graduiertenkolleg, dem Sonderforschungsbereich, den wissenschaftlichen Zentren und in den An-Instituten der Fakultät niederschläg. Lehrstuhl- wie auch Fakultätsübergreifende Zusammenarbeit.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg zählt zu den sechs besten Gründerhochschulen Deutschlands. Im Rahmen der letzten EXIST-Initiative wurde die Uni als eine der führenden Gründeruniversitäten in Deutschland ausgezeichnet. Die EXIST-Initiative ging von der Stiftungsprofessur Entrepreneurship aus. Im Rahmen dieser Maßnahme ist auch das Gründungs- und Innovationszentrum (GIZ) entstanden, das das gesamte Spektrum der Gründungsunterstützung abdeckt.
  • Sonstige Besonderheiten
    Familiäre Lernumgebung; Uni der kurzen Wege; Fach WiWi in Kooperationen mit Unternehmen und Hochschulen der Nordwestregion; abwechslungsreiches und anspruchsvolles Wi+Re-Studienangebot; Förderverein Wirtschaft und Recht; Gründeruni EXIST; Promotions- und Förderprogramme der Universität unterstützen den wissenschaftlichen Nachwuchs durch strukturierte Betreuung und Weiterbildungsmöglichkeiten; english site.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    http://www.uni-oldenburg.de/fk2/forschung/
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://uol.de/hit
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren