1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. Uni Paderborn
  6. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
BWL, Fachbereich

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften


Betriebswirtschaftslehre

  • Warburger Straße 100
  • 33098 Paderborn
  • Telefon: +49 5251 60-2108
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Bemerkung
Die Fakultät bietet im Bachelor-Bereich Wirtschaftswissenschaften an. Die hier separat ausgewiesenen Masterstudiengänge sind der BWL zuzurechnen. Dieser Fachbereich ist auch im internationalen Ranking U-Multirank enthalten.

Allgemeines

Anzahl Masterstudierende 455
Anteil Lehre durch Praktiker 15,0 %

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 58,2 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung, Master 4/11 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Master 2/10 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 3,0 %

Forschung

Nationale Veröffentlichungen pro Professor nicht ausgewiesen, da im Bachelor WiWi
Internationale Veröffentlichungen pro Wissenschaftler im Fach WiWi ausgewiesen
Forschungsgelder pro Wissenschaftler im Fach WiWi ausgewiesen
Promotionen pro Professor im Fach WiWi ausgewiesen
Forschungsreputation 2,4 %

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,6
Unterstützung im Studium 1,6
Lehrangebot 1,6
Studienorganisation 1,8
Prüfungen 2,1
Übergang zum Masterstudium 1,5
Wissenschaftsbezug 1,6
Angebote zur Berufsorientierung 1,9
Unterstützung für Auslandsstudium 1,4
Räume 1,5
Bibliotheksausstattung 1,4
IT-Infrastruktur 1,7
Allgemeine Studiensituation 1,4

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften (B.Sc.), International Business Studies (B.Sc.), International Economics and Management (M.Sc.)
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Individuelle Wahlmöglichkeiten in Management, Tax/Accounting/Finance, Produktions- und Informationsmanagement, International Economics, illustriert durch "Berufsbilder", d.h. beispielhalfte Studienpläne. Große Zahl von internationalen Partnerschaften und großzügige Anrechnung von Prüfungsleistungen. Kombination von Lern- und Lehrformen in integriert geplanten Modulen (kein Zusammenstellen von "Teilmodulen"), dadurch Vermittlung von Grundlagenwissen, exemplarischer Vertiefung und Vermittlung von Methodenkompetenzen und Soft-Skills in jedem Modul.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Die Fakultät betreibt ein Internationalisierungsbüro, welches Incomings wie Outgoings gleichermaßen unterstützt. Für Incomings wird der Prozess der Eingewöhnung mit zusätzlichen englischsprachigen Veranstaltungen begleitet. Es werden Exkursionen und sonstige Veranstaltungen mit fachlichem, kulturellem oder landeskundlichen Bezug angeboten. Für die Outgoings werden Informationsveranstaltungen angeboten und der Auswahlprozess an Partnerunis durchgeführt. Geleitet wird das Büro vom Internationalisierungsbeauftragten, der die Aktivitäten mit dem International Office und anderen Akteuren abstimmt.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Beijing Institute of Technology, China; Institut Supérieur de Gestion, Frankreich; Tohoku University, Japan; University of Groningen, Niederlande; EWHA Womans University, Südkorea; Masaryk University, Tschechien; Koç University, Türkei; Universidad ORT, Uruguay; Illinois State University, USA; Foreign Trade University, Vietnam
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Technische Ausstattung dem neuesten Stand entsprechend. Neben modern ausgestatteten Hörsälen, campusweiter WLAN-Abdeckung, SAP HCC Anbindung mit 5 ERP Mandanten & 1 BI Mandant und Hardwareangeboten zu Sonderkonditionen, stehen zahlreiche Poolräume zur Verfügung. Weiterhin gibt es ein breites Angebot um zusätzliche IT-Kompetenzen und Zertifikate durch kostenlose Schulungen zu erwerben. Gängige Softwareprodukte können z.B. über Microsoft Dreamspark Premium kostenlos genutzt werden. Das Notebook-Café ist eine kompetente Anlaufstelle für schnellen und kostenlosen IT-Support für Studierende.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Schwerpunkte in empirischer Managementforschung, Risikomanagement, Tax/Accounting/Finance, experimenteller Wirtschaftsforschung (Baerlab), Bildungsforschung (Cevet), Wirtschaftsinformatik.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Corporate Social Responsiblity, Service learning, Reputation in online Markets, Behavioral Business Ethics, Programmevaluation von Bildungsmaßnahmen, Sportökonomische Fragestellungen, Fragen internationaler Besteuerung.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Verpflichtender Promotionsstudiengang fördert durch ein qualifiziertes Lehrangebot auf hohem wissenschaftlichen Niveau den wissenschaftlichen Nachwuchs systematisch und verbindlich. Die Teilnahme an internationalen Konferenzen und Forschungsaufenthalten im Ausland werden durch ein exklusives Förderprogramm finanziell unterstützt. Zusätzliche Förderung von Qualifikations- und Vernetzungsreisen für weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchs schon im frühen Stadium der Promotion. Gastwissenschaftlerprogramm ermuntert den Nachwuchs Forschungsnetzwerke aufzubauen.
  • Förderung von Promotionsverfahren
    Verpflichtender Promotionsstudiengang fördert durch ein qualifiziertes Lehrangebot auf hohem wissenschaftlichen Niveau den wissenschaftlichen Nachwuchs systematisch und verbindlich. Die Teilnahme an internationalen Konferenzen und Forschungsaufenthalten im Ausland werden durch exklusives Förderprogramm finanziell unterstützt. Zusätzliche Förderung von Qualifikations- und Vernetzungsreisen für weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchs schon im frühen Stadium der Promotion. Gastwissenschaftlerprogramm ermuntert den Nachwuchs Forschungsnetzwerke aufzubauen.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    wiwi.uni-paderborn.de/forschung/
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Mit TechUp bietet die Fakultät eine eigene Organisationseinheit, die grundsätzlich auch Interessenten anderer Fakultäten zur Verfügung steht. TechUp schafft Aufmerksamkeit für das Unternehmertum und die Gründung als Alternative zur „traditionellen Karriere“. Über Vorträge, Wettbewerbe und Gründertage werden die Angebote und Informationen vermittelt. Des Weiteren bauen TechUp ein Netzwerk von aktiven Gründungsbotschafter(inne)n in den Fakultäten der Uni Paderborn auf, die dann ihrerseits als Multiplikatoren fungieren. Das Angebot umfasst auch Maßnahmen zur Erfolgreichen Gründung.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Die Fakultät beteiligt sich aktiv am Gleichstellungskonzept der Hochschule. Darüber hinaus finanziert sie aus eigenen Mitteln ein Unterstützungssystem für den weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchs. Im Fokus steht die Unterstützung von Reisen, die entweder eine Präsentationsmöglichkeit eigener Forschung bieten oder die Teilnahme an, für die eigene Forschung relevanten Workshops ermöglichen. Implizit wird damit auch die Vernetzung der Nachwuchswissenschaftlerinnen gefördert.
  • Sonstige Besonderheiten
    Die Wirtschaftswissenschaft bietet Studiengänge mit besten Berufsaussichten. Effizientes Studienmanagement sorgt für kurze Studiendauern. Die guten Beziehungen zwischen Unternehmen, Forschungsinstituten und Lehrstühlen der Universität sowie die gute technische und personelle Ausstattung bieten hervorragende Voraussetzungen für das Studium der Wirtschaftswissenschaften. Paderborn ist eine Campus-Universität mit kurzen Wegen.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren