1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. Uni Augsburg
  6. Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät - FIM
Ranking wählen
BWL, Fachbereich

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät - FIM an der Uni Augsburg


Kernkompetenzzentrum Finanz- und Informationsmanagement

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
Bemerkung
Die Ergebnisse zum Studiengang Finanz- und Informationsmanagement, der gemeinsam mit der Universität Bayreuth und der TU München angeboten wird, werden hier separat ausgewiesen. Das übrige Studienangebot der Fakultät im Fach BWL finden Sie hier.

Allgemeines

Studierende insgesamt 100 *
Anteil Lehre durch Praktiker 35,0 % *

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang Nur Master SG

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D kein Bachelorangebot
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 100,0 % *

Internationale Ausrichtung

Genutzte Auslandsplätze 25,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor keine Angabe
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 71,1 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 33,0 %

Forschung

Veröffentlichungen pro Professor Daten werden nachgeliefert
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 178,5 T€
Promotionen pro Professor 1,8
Forschungsreputation

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende
Unterstützung im Studium
Lehrangebot
Studienorganisation
Prüfungen
Wissenschaftsbezug
Angebote zur Berufsorientierung
Unterstützung für Auslandsstudium
Räume
Bibliotheksausstattung
IT-Infrastruktur
Allgemeine Studiensituation

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Interdisziplinäre Methoden und Kompetenzen aus den Fachrichtungen, Betriebswirtschaftslehre, Finanzmathematik, Finanzmanagement, Data Analytics, Wirtschaftsinformatik und Energie- und Ressourcenmanagement; Inhalte werden sowohl aus Praxis- als auch aus Forschungssicht beleuchtet; Grundausbildung in allen Fachrichtungen im Rahmen der Core Courses; Individuelle Profilierung im Anschluss im Rahmen der Elective Courses; Soft Skill-Training für überfachliche Kompetenzen, wie z.B. Führung, Teamwork, Selbstreflektion, Präsentationstechnik.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Internationale Orientierung mit breitem Angebot an Forschungskooperationen auf der ganzen Welt; International agierenden Partnerunternehmen; Möglichkeit eines Aufenthalts an einer ausländischen Partneruniversität; Möglichkeit für Praktika in einem internationalen Kontext und im Ausland; Lehrveranstaltungen (z.B. Financial Econometrics) und Gastvorträge (z.B. Nicolas Berente) von ausländischen Professoren oder Praktikern gehalten; Zahlreiche Kooperationen und Projekte der beteiligten Universitäten zur Gestaltung von Aufenthalten im Ausland (Erasmus, TUM-Exchange,...).
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Stanford University; MIT Center for Collective Intelligence; Lawrence Berkeley National Laboratory; Queensland University of Technology; Notre Dame University; University of Toronto; National University of Singapore; Erasmus University Rotterdam; Carnegie Mellon University; University of Calgary.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Alle Seminarräume und Hörsäle der Fakultät sind mit Beamern ausgestattet. Manche Seminarräume sind mit SMART-Boards ausgestattet. Zudem können die Studierenden die Computerräume mit aktueller Hard- und Software (Farb- und S/W-Laserdrucker, Scanner, Brenner, Literaturverwaltungssoftware, Microsoftprodukte, Simulationssoftware, Online-Zeitschriftendatenbank, zahlreiche Online-Datenbanken für die Literaturrecherche) der Universitäten Augsburg, Bayreuth und der Technischen Universität München nutzen.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Die Studierenden können im Zuge von Seminararbeiten, "Individual Research"-Phasen oder Abschlussarbeiten Fragestellungen aus laufenden Forschungsprojekten des Fachbereichs bearbeiten. Sie haben beispielsweise die Möglichkeit, eine umfassende Analyse des aktuellen Forschungsstandes durchzuführen, bei der Konzeption und Durchführung von Laborexperimenten und Befragungen zu unterstützen sowie auch faktoranalytische und weitere Methoden der Datenanalyse durchzuführen. Viele Studierende initiieren auch eigene Forschungsprojekte unter der wissenschaftlichen Betreuung von beteiligten Professoren.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Der Fachbereich unterstützt Studierende bei Gründungsvorhaben. Aktuelle Beispiele: Integreat: 2015 von Daniel Kehne als FIM-Studierender noch während seines Studiums unter der wissenschaftlichen Guidance von Prof. Krcmar gegründet; Celonis: Der ehemalige FIM-Student Bastian Nominacher wurde zusammen mit den anderen Gründern des Münchner Startups für ihre erfolgreiche Process Mining Software mit dem 1. Platz des Zukunftspreises des Bundespräsidenten ausgezeichnet; Deepset: Das von ehemaligen FIM-Studierenden gegründete Startup verschreibt sich der effizienten Anwendung von NLP in der Praxis.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.fim-rc.de/forschung/
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    http://www.fim-master.de/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren