1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. HTW Berlin
  6. Fachbereich 1: Ingenieurwissenschaften - Energie und Information
Ranking wählen
Elektrotechnik und Informationstechnik, Fachbereich

Fachbereich 1: Ingenieurwissenschaften - Energie und Information an der HTW Berlin


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 1.060 *
Anzahl Masterstudierende 230
Anteil Lehre durch Praktiker 36,0 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 9/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 77,8 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 66,3 %

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 4/9 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 3/9 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 0,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 6/11 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 2/11 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 85,1 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 84,9 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 38,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor 60,2 T€
Kooperative Promotionen (in drei Jahren) 13

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,8
Unterstützung im Studium 2,0
Lehrangebot 2,0
Studienorganisation 1,6
Prüfungen 1,8
Angebote zur Berufsorientierung 1,9
Praxisbezug 1,8
Unterstützung für Auslandsstudium 2,1
Räume 1,5
IT-Infrastruktur 1,6
Ausstattung Praktikumslabore 1,5 *
Allgemeine Studiensituation 1,7

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,0 *
Unterstützung im Studium 2,1 *
Lehrangebot 2,3 *
Studienorganisation 1,5 *
Übergang zum Masterstudium 1,7 *
Unterstützung für Auslandsstudium 2,1 *
Allgemeine Studiensituation 1,9

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich Computer Engineering; Gebäudeenergie- und -informationstechnik; Gesundheitselektronik; Informations- und Kommunikationstechnik
schon gewusst?
Über das Fach Elektrotechnik und Informationstechnik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Die Studieneingangsphase ermöglicht das Kennenlernen aller im Fachbereich angebotenen Studiengänge. Studiengangsübergreifende Projekte existieren sowohl für Erstsemester als auch für höhere Semester. Die gegenseitige Anerkennungsfähigkeit der Grundlagenfächer ist über alle Studiengänge gewährleistet. Auch im Wahlpflichtbereich ist hohe Variabilität für die gegenseitige Anerkennung von Wahlpflichtfächern gegeben, Anerkennung von Pflichtfächern aus anderen Studiengängen im Wahlpflichtbereich ist möglich. Der Anteil an praktischen Laborübungen ist in allen Studiengängen hoch.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Tage der offenen Tür; Gruppenangebote Campusführung und Probevorlesung; für einzelne Schüler_innen: Orientierungsseminar und Projekt Mitlaufen; speziell für Mädchen: Schnupperuniversität und Mentoringprogramm
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Einführungswoche mit Informationen über alle Studiengänge des Fachbereichs
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Veranstaltung GoGreen; Vorstellung von Praktikumsangeboten für Studierende der Regenerativen Energien
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Förderung der Realisierung von Auslandssemestern durch Gewährleistung eines "Mobilitätssemesters" in dem ein hoher Anteil bzw. ausschließlich Veranstaltungen aus dem Wahlpflichtbereich stattfinden, die durch Anrechnungen aus dem Ausland ersetzt werden können. Reger Studierendenaustausch insbesondere mit Spanien und den Skandinavischen Ländern. Englischsprachige Lehrangebote im Wahlpflichtbereich. Englischprachiges Lehrangebot zur "Internationalisierung at home".
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    South Eastern XAMK, Finnland; IUT de Grenoble, Frankreich; Dundalk Institute of Technology, Irland; Instituto Tecnologico de Costa Rica, Costa Rica; Technological Educational Institute of Crete, Griechenland; Universidad Politechnica de Madrid, Spanien; Norwegian University of Science and Technology, Trondheim, Norwegen
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Insgesamt sehr gute Labor-Ausstattung; fünf studiengangsübergreifende Komplexlabore (Physik, Werkstoffe, Messtechnik, Elektrotechnik, Informatik) und 20 studiengangsspezifische Labore; Labornutzung außerhalb der Lehrveranstaltungen im Rahmen des Projektstudiums möglich und erwünscht.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Der Fachbereich gehörte 2014 zu den beiden Drittmittelstärksten Fachbereichen der Hochschule mit ca. 2 Mio Euro Drittmittelaufkommen. Die Quote der an der Forschung beteiligten Professoren ist hoch. Forschungsaktivitäten sind in allen gerankten Studiengängen zu verzeichnen. Das Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie hat am Fachbereich zwei Sonderprofessuren eingerichtet (eine dritte ist in Vorbereitung), mit der die Forschungsaktivitäten beider Einrichtungen vernetzt werden. Ein hoher Anteil an BMWI, BMBF und DFG geförderten Forschungsprojekte ist zu verzeichnen.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Im Rahmen von Ergänzungsfächern bietet die HTW die Möglichkeit zur Belegung von Modulen zum Thema "Entrepreneurship". Existenzgründung wird des Weiteren unterstützt durch ein vielfältiges Angebot von Workshops, Beratungsmöglichkeiten des HTW-Start up-Kompetenzzentrums sowie durch eine Prototyping-Werkstatt und einer Sommeruniversität zu diesem Thema. Im Verbund BIT6 von sechs Berliner Hochschulen für angewandte Wissenschaften unterstützt die HTW den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis durch innovative Maßnahmen wie dem Gründungszentrum für Start-ups oder dem Transfermobil.
  • Sonstige Besonderheiten
    Die Verankerung des Fachbereichs der Elektrotechnik-nahen Studiengänge in der größten Berliner Hochschule für angewandte Wissenschaften mit einem vielfältigen Angebot von Technik über Wirtschaft und Informatik bis Design und Kultur bietet außergewöhnliche Möglichkeiten für Interdisziplinarität im Studium.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.htw-berlin.de/forschung/forschungsprofil/
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.htw-berlin.de/studieninteressierte/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren