1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. TU Berlin
  6. Fakultät III: Prozesswissenschaften
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Fachbereich

Fakultät III: Prozesswissenschaften


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Anteil Lehre durch Praktiker 6,5 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 10/14 Punkten

Internationale Ausrichtung

Genutzte Auslandsplätze keine Angaben

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor keine Angaben
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master keine Angaben
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung keine Angaben

Forschung

Forschungsgelder pro Wissenschaftler 113,0 T€
Promotionen pro Professor 2,8

Biotechnologie

Chemieingenieurwesen / Angewandte Chemie

Interdisziplinäres Studienangebot

Umwelttechnik

Verfahrenstechnik

Werkstofftechnik / Materialwissenschaft

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Sehr forschungsorientiert, PIW, hoher Anteil an Wahlpflichtfächern.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Die TU bietet in jedem Jahr Schüler-Info Tage an. In diesem Jahr finden sie vom 21.-22.05.2019 statt.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Neben dem Erstsemestertag gibt es Einführungswochen für jeden Studiengang, die von der Fachschaft organisiert werden.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. Orientierungssemester/-studium, MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale, u.ä.), Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    International ausgerichtete Doppelabschlüsse (Europa, Übersee); Internationale Forschungsnetzwerke (z.B. Unicat Exzellenz-Cluster, Marie Curie International Training Networks).
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Mini-Plant (Prof. Wozny); Zucker-Technikum (Prof. Flöter); Forschungsbrauerei (Prof. Methner); Strangpresse (Prof. Reimers); Massenspektrometersystem "Orbitrap Fusion Lumos ETD" (Prof. Rappsilber); Sowie diverse hochinvestive Geräte (> 100.000 Euro): Prüfsystem Gleeble System 3800, Autoflex III smartbeam TOF/TOF 200 System, 2-Photonen Mikroskop, Konfokales Laser Scanning Mikroskop, Konfokales Mikroskop Leica TCS SP8, Nanointender TI 950 Microlab Star Pipettier-Roboter TBA100301001, D8 Diffraktometer System, 2D FlowLite LDA System Typhoon Trio+ W/Workstation, Sequenzierungs System - MiSeq.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Unter anderem Beteiligung an Exellenzcluster "Unifying Concepts in Catalysis" (Unicat), an Sonderforschungsbereichen der Deutschen Forschungsgemeinschaft "Integrierte chemische Prozesse in flüssigen Mehrphasensystemen" (InPROMPT) und "TurbIn – Signifikante Wirkungsgradsteigerung durch gezielte, interagierende Verbrennungs- und Strömungsinstationaritäten in Gasturbinen"; Energietechnik: "EnEff Wärme: Feldtest Absorptionskältetechnik für KWKK-Systeme" (BMWi); Biotechnologie: Massenspektrometer zur Untersuchung der Interaktion von Proteinen (DFG), Forschung zur Multi-Organ-Chip-Technologie
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    http://www.tu-berlin.de/fak_3/menue/forschung/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
(BT)= Biotechnologie (CI)= Chemieingenieurwesen / Angewandte Chemie (IntDisz)= Interdisziplinäres Studienangebot (UT)= Umwelttechnik (VT)= Verfahrenstechnik (WT/MW)= Werkstofftechnik / Materialwissenschaft (I)= wegen starker Interdisziplinarität nicht zugeordnet
Bei diesen Teilfächern handelt es sich jeweils um einen Auszug aus dem Ranking der gesamten Fächergruppe. Es kann daher vorkommen, dass nicht bei jedem Kriterium alle Ranggruppen vertreten sind.
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren