1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. TU Dortmund
  6. Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Ranking wählen
Elektrotechnik und Informationstechnik, Fachbereich

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik an der TU Dortmund


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 1.200
Anzahl Masterstudierende 370
Anteil Lehre durch Praktiker 5,0 %
Anteil Lehre durch Praktiker, Master 15,0 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 12/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 50,0 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 72,6 % *

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 5/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 4/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 8,1 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 10,4 %

Forschung

Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 2,2
Zitationen pro Publikation 2,0
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 97,6 T€
Promotionen pro Professor 1,1

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,9 *
Unterstützung im Studium 2,0 *
Lehrangebot 1,8 *
Studienorganisation 1,4 *
Prüfungen 1,7
Digitale Lehrelemente 1,9
Wissenschaftsbezug 2,4
Angebote zur Berufsorientierung 2,7
Räume 1,7 *
Bibliotheksausstattung 1,7 *
IT-Infrastruktur 1,6 *
Ausstattung Praktikumslabore 1,7
Allgemeine Studiensituation 1,9

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Elektrotechnik und Informationstechnik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Die Fakultät bietet den Studierenden innovative, aufeinander aufbauende Lehrkonzepte mit einem sehr guten Betreuungsverhältnis und praxisorientierten Komponenten an. Alle Pflichtvorlesungen werden von Übungen in Kleingruppenstärke (max. 20 Studierende) ergänzt. Zusätzlich werden Tutorien angeboten. Hier können Studierende wöchentlich Fragen zu den Vorlesungs- und Übungsthemen stellen und die Lösungen gemeinsam erarbeiten. Mit der Fakultät für ETIT der Ruhr-Universität Bochum bildet die Fakultät eine Allianz und verwirklicht damit ein in Deutschland einzigartiges Forschungs- und Lehrportfolio.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Die Fakultät bietet ein breit gefächertes Informationsangebot zu allen Fragen rund um das Studium an. Dazu gehören ein jährlicher "Tag der Elektrotechnik" (meistens im Januar), eine "Do-Camp-Ing"-Veranstaltung mit Schülerprojekten, eine "Schnupperuni" mit Vorlesungen und Schnupperpraktika zum Ausprobieren und ein "School-Lab" mit Arbeits- und Experimentiermöglichkeiten aus allen MINT-Bereichen.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Die Studierenden können zahlreiche fachliche sowie außerfachliche Informations-, Beratungs- und Übungsangebote der Fakultät und Hochschule nutzen. Mathe-Help-Desk, Elektrotechnik-Tutorien, Mentoring-Programm, Vorträge, Coachinggruppen zu Stressbewältigung und Lernorganisation sowie Online-Tools sind nur einige.
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Die konaktiva ist eine Unternehmenskontaktmesse, die von Studenten für Studenten organisiert wird. Die Messe findet in der Messe Westfalenhallen Dortmund statt und bietet Studenten und jungen Akademikern die Chance in direkten Kontakt zu Personalverantwortlichen unterschiedlichster Unternehmen zu treten. Ziel: Kontakt zwischen Arbeitgebern und Studenten herzustellen, von dem alle profitieren
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Die Studierenden können zahlreiche fachliche sowie außerfachliche Informations-, Beratungs- und Übungsangebote der Fakultät und Hochschule nutzen. Mathe-Help-Desk, Elektrotechnik-Tutorien, Mentoring-Programm, Vorträge, Coachinggruppen zu Stressbewältigung und Lernorganisation sowie Online-Tools sind nur einige., Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. Orientierungssemester/-studium, MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale, u.ä.), Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Lehre: Die Fakultät bietet mit dem Studiengang Automation and Robotics ein internationales Studienprogramm in englischer Sprache an. Darüber hinaus können ca. 50 % im Masterstudiengang Elektro- und Informationstechnik in Englisch studiert werden. 20 % der Hochschullehrer haben eine Gastprofessur im Ausland (z.B. USA) inne. Forschung: Die Fakultät leistet erstklassige und international anerkannte Beiträge zur Weiterentwicklung des wissenschaftlichen Erkenntnisstands in den Schwerpunktfeldern "Elektrische Energietechnik" sowie "Informations- und Kommunikationstechnik".
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Die Fakultät verfügt für Lehre u. Forschung über hervorragend ausgestattete Labore und Forschungsanlagen. Dazu gehören: Multi-Networking-Technology Lab, Robot Swarm Control Lab, Smart Grid Communications Lab, Electric Vehicle Interoperability Lab, Smart Home Lab, 7 High-Voltage Labs, EMC Lab, Deposition Lab, High Frequency Measurement Lab, Optical Transmission Lab, Clean Room. Weitere Einrichtungen: das Institute of Energy Systems, Energy Efficiency and Energy Economics sowie das Robotics Research Institute. Besonderes Highlight: Das Kompetenzzentrum Elektromobilität, Infrastruktur und Netze.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Die Fakultät leistet erstklassige und international anerkannte Beiträge zur Weiterentwicklung des wissenschaftlichen Erkenntnisstands in den Schwerpunkt-Feldern Elektrische Energietechnik sowie Informations- und Kommunikationstechnik und gestaltet so aktiv die aktuellen Zukunftsbereiche Industrie 4.0 und Cyber Physical Systems mit. Die Verknüpfung zwischen Energietechnik und Kommunikationstechnik in gemeinsamen Forschungen bildet ein Alleinstellungsmerkmal. Ihr erreichtes hohes Forschungsniveau realisiert die Fakultät durch intensive nationale wie internationale Kooperationen.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Die Fakultät bietet ein Angebot für alle wissenschaftlichen Karrierephasen im Rahem des Graduiertenzentrums der TU Dortmund, dazu gehören: Beratung und Coaching zu Rahmenbedingungen aller Qualifizierungsphasen von der Promotion bis zur Juniorprofessur; Strategische Planung der Karriere - innerhalb und außerhalb der Wissenschaft; Qualifizierungsangebote zu überfachlichen Kompetenzen wie Projekt-, Selbst- und Arbeitsgruppenmanagement, erfolgreiche Kommunikation, gute wissenschaftliche Praxis, Erfolg in Berufungsverfahren.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Die TU Dortmund initiiert, fördert und würdigt Unternehmensgründungen und den Transfer aus der Wissenschaft. Sie unterstützt ihre Studierenden, Absolventen sowie Mitarbeiter aktiv bei der Entwicklung und Umsetzung von Geschäftsideen, bei der Bewertung, Anmeldung und Verwertung von Erfindungen, Patenten sowie dem Wissens- und Technologietransfer. Die Gründungsinitiative tu>startup und der Technologietransfer der TU Dortmund wurden mehrfach ausgezeichnet, u. a. "EXIST-Gründungskultur" und "Signo" des BMWi. Diese Erfolge wurden mit dem Centrum für Entrepreneurship & Transfer an der TU verankert.
  • Sonstige Besonderheiten
    Die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik steht für die Einheit von Forschung und Lehre und realisiert daraus ein ständig aktualisiertes und an den Anforderungen von Studierenden und späteren Arbeitgebern in Wissenschaft und Industrie ausgerichtetes forschungsorientiertes Lehrprogramm. Flexible Möglichkeiten der Studienwahl und praxisorientierte Komponenten, ein angemessenes Betreuungsverhältnis sowie vielfältige Möglichkeiten zur weiterführenden wissenschaftlichen Qualifikation bis zur Promotion sichern die überregionale Attraktivität des Studiengebotes.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.e-technik.tu-dortmund.de/cms1/de/Forschung/
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.e-technik.tu-dortmund.de/cms1/de/Schuelerinfo/Starthilfe_Beratung_und_Tipps/index.html
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren