1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. HAW Kempten
  6. Fakultät Elektrotechnik
Ranking wählen
Elektrotechnik und Informationstechnik, Fachbereich

Fakultät Elektrotechnik an der HAW Kempten


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 240
Anzahl Masterstudierende 70
Anteil Lehre durch Praktiker 13,2 %
Anteil Lehre durch Praktiker, Master 9,4 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 11/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 91,5 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 86,6 % *

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 10/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 8/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 100,0 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 100,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor 210,6 T€
Kooperative Promotionen (in drei Jahren) 1

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende keine Befragung
Unterstützung im Studium keine Befragung
Lehrangebot keine Befragung
Studienorganisation keine Befragung
Prüfungen keine Befragung
Digitale Lehrelemente keine Befragung
Laborpraktika keine Befragung
Angebote zur Berufsorientierung keine Befragung
Praxisbezug keine Befragung
Räume keine Befragung
Bibliotheksausstattung keine Befragung
IT-Infrastruktur keine Befragung
Allgemeine Studiensituation keine Befragung

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Unterstützung im Studium 2,9
Digitale Lehrelemente 2,7
Lehrangebot Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Studienorganisation 1,7
Übergang zum Masterstudium 2,3 *
Allgemeine Studiensituation 2,4

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Elektrotechnik und Informationstechnik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Vorkurs Mathematik, Vorkurs Programmierung (Masterstudiengang Fahrerassistenzsysteme), Tutorien für Grundlagen (Elektrotechnik, Mathematik, Physik), Fachstudienberater, Praktikumsbetreuer, Praxisseminare mit Rhetorik/Präsentation und eigenen Vorträgen, Projektbasiertes Lehren und Lernen, Disziplinübergreifendes Wahlfachangebot (ET, INF, MB), Gemeinsame Pflicht-LV mit Studierenden anderer Disziplinen (MB und INF)
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Schnupperstudium, Frühstudium, Informationsveranstaltungen an Schulen, Hochschulprogramm für Schulbesuche vor Ort (Campustag, Schülerlabor), Vorträge an Elternabenden, Messebesuche, Informationsveranstaltungen vor Ort (Campus Evening, Studieninformationstag), virtuelle Informationsangebote, persönliche Beratungsangebote, Homepage, Flyer, Messeportale https://www.hs-kempten.de/studienberatung
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Erstsemestertage, Erstsemesterinformationen, Mathe-Vorkurs, MI³nfo-Day (Stabil ins Studium), KOLLERN (KOLlegial LERNen), Lern-Prozess-Coach (LPC), Lerntandem, Tutorien, Angebote zu MINT-Lernstrategien (Kompetenz-Entwicklungspotenzial-Dialoge, individuelle stärkenorientierte Angebote, lösungsorientiertes Coaching), Fachstudienberater https://www.hs-kempten.de/studienbeginn
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Allgäuer Hochschulmesse (Firmenkontaktmesse) https://www.hs-kempten.de/kennenlernangebote/allgaeuer-hochschulmesse
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Erstsemestertage, Erstsemesterinformationen, Mathe-Vorkurs, MI³nfo-Day (Stabil ins Studium), KOLLERN (KOLlegial LERNen), Lern-Prozess-Coach (LPC), Lerntandem, Tutorien, Angebote zu MINT-Lernstrategien (Kompetenz-Entwicklungspotenzial-Dialoge, individuelle stärkenorientierte Angebote, lösungsorientiertes Coaching), Fachstudienberater https://www.hs-kempten.de/studienbeginn, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Vorsemester, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Beratungsgespräche, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    vollst. englischspr. Masterstudiengang Electrical Engineering, international ausgerichtete Curricula, Erasmusprogramm, Sprachenzentrum, Vereinbarungen zur Doppelgraduierung mit den Universitäten Universidad Pontificia Bolivariana (UPB) und Tallinn University of Technology (TUT), gemeinsames Masterstudienangebot mit Universität Ulster in Nordirland, ausländische Partnerhochschulen (z.B. Shibaura Institute of Technology in Tokyo, Japan, Shenzhen Technology University (SZTU), Zhejiang University of Science and Technology/China), Spring School IT-Sligo/Irland, internat. Forschungskooperationen
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Hervorragend ausgestattete Hörsäle und Labore
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Elektrische Energietechnik: Institut für Elektrische Energiesysteme (IEES), Elektromobilität: Technologietransfer Zentrum (TTZ), Infinity Racing Team (Internationaler Konstruktionswettbewerb "Formula Student"); Fahrerassistenz: Institut für Fahrerassistenz und vernetzte Mobilität (IFM), Deutsch-Japanische Forschungskooperation VIVID zum automatisierten und vernetzten Fahren; Ambient Assisted Living (AAL): Versorgung im Alter; Projekt CLOVER; Angewandte Forschung durch Abschlussarbeiten bei namhaften Firmen (z.B. Ansys, BMW, Bosch, Continental, Dachser, Liebherr, Maha, Multivac, Rohde&Schwarz)
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Kooperative Promotionen
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Gründungszentrum (StartUp Center der Hochschule); Professorale Mentor*innen für StartUps, wie z. B.: Allgäu Automation, Numbat, SleepWell
  • Sonstige Besonderheiten
    Exkursionen zu Firmen, kleine Arbeitsgruppen bei Übungen, Praktika und Projekten
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.hs-kempten.de/forschung/forschungszentrum-allgaeu
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://www.hs-kempten.de/bewerbung-immatrikulation/bachelor/zulassungsverfahren
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren