1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. HS OWL/Lemgo
  6. Fachbereich 5 Elektrotechnik und Technische Informatik
CHE Hochschulranking
 
Elektrotechnik und Informationstechnik, Fachbereich

Fachbereich 5 Elektrotechnik und Technische Informatik


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 400 *
Anteil Lehre durch Praktiker 17,7 %

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 6/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 11/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 8/13 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 62,9 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit Master

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 9/9 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor 80,7 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor 293,3 T€
Kooperative Promotionen (in drei Jahren) 6 *

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,9
Unterstützung im Studium 1,7
Lehrangebot 1,7
Studienorganisation 1,3
Prüfungen 2,2
Angebote zur Berufsorientierung 1,9
Praxisbezug 2,1
Unterstützung für Auslandsstudium 2,0
Räume 1,9
Bibliotheksausstattung 1,6
IT-Infrastruktur 1,6
Ausstattung Praktikumslabore 1,5
Allgemeine Studiensituation 1,6

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Elektrotechnik und Informationstechnik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    1. Platz aller Hochschulen in NRW bei der Kenngröße 'Drittmitteleinnahmen' pro Professur; Industrieunternehmen auf dem Campus (im Centrum Industrial IT - CIIT), dadurch exzellente Studienbedingungen: eine hochaktuelle Lehre mit direktem Praxisbezug bei individueller Betreuung und eine Top-Laborausstattung; Möglichkeit des dualen Studiums; flexible Studiengestaltung mit einem Praxistag pro Woche. An unserem Fachbereich erworbene Studienabschlüsse stehen für höchste Qualität. Entsprechend begehrt sind unsere Absolventinnen und Absolventen auf dem Arbeitsmarkt.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Obligatorisches oder freiwilliges self assessment Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...) Schnupperstudium, Mitarbeit von Schülern an Projekten Individuelles Coaching Brückenkurse, Vorkurse, Vorsemester, Studienvorbereitung Informatik- und weitere Schülercamps, Beratung auf Bildungsmessen, im Rahmen der "Langen Nacht der Hochschule", an Tagen der offenen Tür
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur information/Orientierung Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden Semestereinführung durch die Fakultät Semestereinführung durch die Fachschaft Leitfaden/Plattform: "wofinde ich welche Information" Angebote für studienrelevante Kompetenzen (Schreibwerkstatt, Selbstorg.) Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs) Studentische Mentoren, Tandems, Buddies Räumlich vorhandenes fachliches Lernzentrum Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformn, Moodle) Hilfe bei der Studienverlaufsplanung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Variierung der Lerninhalte gemäß individueller Bedarfe Individuelle Anpassung der Lerninhalte durch digitale Lehrangebote Geregelte Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption, u.ä.) Studieneingangskoordinator Begleitprogramme/Transferwochen für ausländische Studierende Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs) Studentische Mentoren Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (Zwischentests, individuelle Korrekturen/Besprechungen)
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Hervorzuheben ist unser internationaler Masterstudiengang Information Technology (M. Sc.), in dessen Rahmen zahlreiche Studierende ein Auslandssemester absolviert haben und umgekehrt bereits zahlreiche Studierende an unserem Fachbereich zu Gast waren. Seit 2003 haben wir Studierende aus 25 verschiedenen Nationen. Am Fachbereich bestehen attraktive Partnerschaften mit Hochschulen in Brasilien, Dänemark, Finnland, Griechenland, Italien, Polen, Schweden, Singapur, Serbien und Spanien.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    Hamstad University, Schweden
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Dank der Forschungsstärke des Fachbereichs sind unsere Labore stets mit State-of-the-Art-Technologien ausgestattet. Zugleich legt der Fachbereich großen Wert darauf, dass in der Lehre zum Einsatz kommende Geräte auch auf didaktisch-methodischer Ebene überzeugen und optimale Lernergebnisse unterstützen. Besonders hervorzuheben ist die Forschungsfabrik SmartFactory-OWL: Hierbei lernen unsere Studierenden im Rahmen von Lehrveranstaltungen und studentischen Arbeiten Industrie 4.0 kennen - die Fabrik der Zukunft.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Den Forschungsschwerpunkt des Instituts für industrielle Informationstechnik (inIT) bilden Technologien für die intelligente Automation. Mit dem inIT ist der Fachbereich Kernpartner des Bundesministerium für Bildung und Forschung-Spitzenclusters "it's OWL", dem größten geförderten Projekt der deutschen Regierung im Bereich Industrie 4.0. Der Forschungsschwerpunkt Intelligente Energiesysteme (IES) widmet sich der nachhaltigen Energieversorgung durch ganzheitliche Betrachtung, ausgehend von den regenerativen Energien über die effiziente Speicherung. Beide Bereiche führten in den letzten 4 Jahren zu 7 abgeschlossenen Promotionen.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.hs-owl.de/fb5/de/fachgebiete/fachgebiete.php
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Der Fachbereich engagiert sich seit vielen Jahren in Veranstaltungsformaten an der Schnittstelle zwischen Schule und Hochschule. Um insbesondere mehr junge Frauen zur Aufnahme eines Elektrotechnikstudiums zu begeistern, nimmt er alljährlich z. B. an Girls' Days und Mädchenmessen teil. Das Thema Diversity wird auch in organisationsübergreifenden Mentoring-Programmen adressiert und im Rahmen von Fachbereichskolloquien diskutiert. Um auch die Studierenden für Diversity-Themen zu sensibilisieren, wurde im Bachelorstudiengang Elektrotechnik das Wahlpflicht-Modul "Gender Diversity" eingeführt.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren