1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. Uni Paderborn
  6. Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik
Ranking wählen
Elektrotechnik und Informationstechnik, Fachbereich

Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik an der Uni Paderborn


Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik

  • Warburger Straße 100
  • 33100 Paderborn
  • Telefon: +49 5251 60-2207
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 1.050
Anzahl Masterstudierende 420
Anteil Lehre durch Praktiker 3,0 %
Anteil Lehre durch Praktiker, Master 22,0 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 10/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 46,4 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 67,2 % *

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 2/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 4/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor keine Angaben
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master keine Angaben

Forschung

Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 2,2
Zitationen pro Publikation 2,5
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 85,7 T€
Promotionen pro Professor 0,5

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,3 *
Unterstützung im Studium 2,4 *
Lehrangebot 2,1 *
Studienorganisation 1,6 *
Prüfungen 2,5
Digitale Lehrelemente 2,5
Wissenschaftsbezug 2,4
Angebote zur Berufsorientierung 2,8
Räume 1,9 *
Bibliotheksausstattung 1,6 *
IT-Infrastruktur 1,8 *
Ausstattung Praktikumslabore 1,9
Allgemeine Studiensituation 2,2

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich Wirtschaftsingenierwesen (B.Sc., M.Sc.); B.Ed. Berufskolleg (BK); M.Ed. BK Elektrotechnik (Große Fachrichtung); M.Ed. BK Automatisierungstechnik; M.Ed. BK Elektrotechnik
schon gewusst?
Über das Fach Elektrotechnik und Informationstechnik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Sehr gutes Betreuungsverhältnis zwischen Lehrenden und Lernenden: kleine Lern- und Übungsgruppen ermöglichen gutes Lernklima, viele studentische Tutoren; hoher Übungsanteil: die Anzahl der Übungsstunden ist stets mindestens so hoch wie die Anzahl der Vorlesungsstunden in einer Veranstaltung; Eliteprogramm zur Förderung besonders qualifizierter Studierender; sehr gute Austattung für computerunterstützten Unterricht; betreutes Lernen, um eigene praktische Erfahrung mit Schaltungen/Hardware zu sammeln; Mentorenprogramm für Studentinnen; starke Vernetzung mit der Informatik.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Schülerinformationsveranstaltungen; Schülermessen; Schülerworkshops; Frühjahrs- und Herbst-Uni; Informationsbroschüren zum Studium und zu den Studiengängen
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Orientierungsphase; Individuelle Studienberatung; Lernzentren; Tutorenprogramm
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Orientierungsphase; Individuelle Studienberatung; Lernzentren; Tutorenprogramm, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Etablierung von englischsprachigen Studiengängen (Electrical Systems Engineering und Computer Engineering (wahlweise)); Angebot von deutschsprachigen Studiengängen wird ergänzt mit englischsprachigen Lehrveranstaltungen (Computer Engineering, Elektrotechnik (nur Wahlpflicht)); Empfehlung an Studierende ein Auslandssemester an internationalen Partneruniversitäten zu verbringen (ECTS sind anrechenbar); Pflege intensiver Kontakte zu und Kooperation mit internationalen Forschungspartnern.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Sehr gut ausgestattete Labore in den Fachgebieten; Speziallabore: Reinraum, Hochfrequenzmesskammer; Akustiklabor; Sonnensimulator; Versuchsfahrzeuge mit hybriden Antrieben, an denen die Studenten in zwangloser Atmosphäre "basteln" können; zwei sehr gut ausgerüstete "Poolräume" für computerunterstützten Unterricht.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Schwerpunkt in optischer Kommunikationstechnik und Optoelektronik (Zusammenarbeit mit Physik, Chemie); Weltrekorde in erzielter Datenrate über Glasfaser; Professur in Signal- und Systemtheorie mit Förderung durch Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung; enge Vernetzung mit Informatik und Maschinenbau in gemeinsamem SFB; "Kompetenzzentrum Energietechnik" in Zusammenarbeit mit dem Maschinenbau; enge Zusammenarbeit mit Fraunhofer-Gruppe "Advanced Systems Engineering", die auf dem Campus angesiedelt ist; sehr gute Vernetzung mit lokaler Industrie (z.B. BMBF, Spitzencluster ITsOWL)
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Im Studium integrierte Praktika und Projekte in unseren forschungsstarken Arbeitsgruppen führen schon früh an die wissenschaftliche Arbeit und aktuelle Forschungsthemen heran. Begabte Studierende werden durch Preise und das Heinz-Nixdorf Programm gefördert. Viele Studierende arbeiten zudem als Hilfskräfte in der Forschung. Es besteht die Möglichkeit zur Promotion, auch gefördert durch Preise, Stipendien und Reisezuschüsse sowie in Drittmittelprojekten. Eine Graduiertenakademie unterstützt vielfältig während der Promotion und bietet unter anderem Kurse zu Soft Skills.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Intensive Zusammenarbeit mit den zentralen Technologieförderstellen der Universität (z.B. Technologietranfer- und Gründer-Center (TecUP), Garage33 u.a.m.) organisiert durch Vizepräsidenten für Wissens- und Technologietransfer.
  • Sonstige Besonderheiten
    Wir sind ein vergleichsweise kleiner Fachbereich, der den daraus resultierenden "Herausforderungen" wie folgt begegnet: Umfassende Grundlagenausbildung in allen wesentlichen Fachgebieten der Elektrotechnik und Spezialisierung auf einige Kerngebiete (z.B. Optische Nachrichtentechnik); enge Verzahnung mit Informatik, Maschinenbau, Wirtschaftswissenschaften und Physik); Pflege eines guten Kontakts zwischen Lehrenden und Lernenden (leichte Erreichbarkeit der Professorinnen und Professoren durch Studierende, kurze Wege, frühzeitige Einbindung von Studentinnen und Studenten in Forschungsvorhaben).
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://ei.uni-paderborn.de/forschung/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren