1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. SRH HS Heidelberg (priv.)
  6. School of Engineering and Architecture
Ranking wählen
Elektrotechnik und Informationstechnik, Fachbereich

School of Engineering and Architecture an der SRH HS Heidelberg (priv.)


Elektrotechnik

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 80
Anzahl Masterstudierende 50
Anteil Lehre durch Praktiker 42,0 %
Anteil Lehre durch Praktiker, Master 55,0 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 9/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 100,0 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 100,0 % *

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 6/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 5/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 6,3 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 48,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor keine Drittmittelangaben
Kooperative Promotionen (in drei Jahren) 0

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,4
Unterstützung im Studium 1,6
Lehrangebot 1,7
Studienorganisation 1,6
Prüfungen 1,5
Digitale Lehrelemente 1,6
Laborpraktika Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Angebote zur Berufsorientierung Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Praxisbezug 1,6
Räume Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Bibliotheksausstattung 1,6 *
IT-Infrastruktur Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Allgemeine Studiensituation 1,3

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Elektrotechnik und Informationstechnik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    CORE-COMPETENCE ORIENTED RESEARCH & EDUCATION. Wir glauben, dass nachhaltiges Lernen nur möglich ist, wenn genügend Freiraum für Experiment, Spiel und kritische Fragen bleibt. Deshalb haben wir den klassischen Studienverlauf komplett neu gestaltet. Du studierst in 5-Wochen-Blöcken und bearbeitest praxisnahe Aufgaben in kleinen Teams. Du absolvierst dann eine Prüfung zum Lernstoff der vergangenen Wochen und bekommst während des gesamten Studienverlaufs kontinuierlich Leistungsfeedback. Dozent*innen sind für dich als individuelle Lerncoaches da.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Schnuppervorlesung MINT@SRH https://www.hochschule-heidelberg.de/events/2021/mintsrh/ Infotage https://www.hochschule-heidelberg.de/bei-uns-studieren/infotage-und-messen/ Ask the Dean https://www.hochschule-heidelberg.de/en/events/2022/ask-the-dean-info-session-february/ Beratung zur Studienfinanzierung Allgemein Studienberatung
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Studieneinführungswoche Lern- und Lehrcoaching bei Prüfungsstress oder Schreibblockaden: https://www.hochschule-heidelberg.de/bei-uns-studieren/studiere-und-lebe-auf-dem-campus/fit-und-gesund-durchs-studium/coaching/ Uni-Buddy Programm Mentoring der Studiengansleitung Sprachtandem-Programm: https://www.hochschule-heidelberg.de/events/2021/language-tandem-programm/
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Carrer:time (hochschuleigene Karrieremesse): https://www.hochschule-heidelberg.de/events/2021/careertime-2022-be-part-of-it/ JobTeaser (hochuleigenes Netzwerk für Praktikumsstellen und Stellenanzeigen): https://connect.jobteaser.com/?client_id=e500827d-07fc-4766-97b4-4f960a2835e7&entity_color=%23df4807&entity_logo=https%3A%2F%2Fd1guu6n8gz71j.cloudfront.net%2Fsystem%2Fasset%2Flogos%2F4372905%2
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Studieneinführungswoche Lern- und Lehrcoaching bei Prüfungsstress oder Schreibblockaden: https://www.hochschule-heidelberg.de/bei-uns-studieren/studiere-und-lebe-auf-dem-campus/fit-und-gesund-durchs-studium/coaching/ Uni-Buddy Programm Mentoring der Studiengansleitung Sprachtandem-Programm: https://www.hochschule-heidelberg.de/events/2021/language-tandem-programm/, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Die internationale Ausrichtung spiegelt sich zum einen in der interkulturellen Studierendenschaft wider (insbesondere in den Masterprogrammen) und zum anderen in der internationalen Ausrichtung von Webinaren, Messen und Konferenzen oder der jährlich stattfinden interdisziplinären Summerschool. Die Studierenden werden explizit dazu ermutigt, Abschlussthesen in Kooperation mit internationalen Hochschulen, durch Erasmus oder Erasmus+ gefördert, zu schreiben. Auch außercurriculare Veranstaltungen wie Hackathons und Webinare sind teils international besetzt und drittmittelgefördert.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Die Fakultät verfügt über ein weitreichend ausgestattetes Wasserlabor und eine Werkstatt, die z.B. für Prototyping verwendet wird. Die Ausstattung steht den Studierenden auch jenseits der curricular festgelegten Aktivitäten zur Verfügung. Sowohl in Wasserlabor als auch Werkstatt kann durch geschultes Personal unterstützt werden. Ebenfalls kann eine PC-Labor genutzt werden, mittels dessen Zugriff auf alle standardmäßigen Software gewährleistet wird. Darüber hinaus stehen spezifische Software wie SPSS, Minitab, Matlab oder SuperPro Designer für die Studierenden zur Verfügung.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Mögliche Projektarbeiten auch im Bereich von Forschungsprojekten.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Aufgrund der vielfältigen Prüfungsformen wird das wissenschaftliche Arbeiten bereits zu Beginn des Studiums gefördert. Individuelle Mentoring-Konzepte unterstützen schon früh wissenschaftliche Ausarbeitungen und schriftliche Projektarbeit in Kleingruppen. Dabei liegt der Fokus mitunter darauf, Studierende die Mitarbeit an laufenden wissenschaftlichen Projekten zu ermöglichen. Angebote wie MINT@SRH soll bereits in Studieninteressierten und Schüler*innen die Neugierde auf naturwissenschaftliche Forschung wecken. Darüber hinaus ist momentan ein Graduate Center "Research@SRH" im Aufbau begriffen.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Die Hochschule verfügt über ein Gründerinstitut, welches die Studierenden bei Unternehmensgründungen berät, unterstützt und auf drei Ebenen arbeitet: Lehre, Betreuung und Netzwerken. Mit diesem Angebot werden Studierende, Absolvent*innen bis zu fünf Jahre nach Studienabschluss aber auch Mitarbeiter der SRH Hochschule Heidelberg angesprochen.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.hochschule-heidelberg.de/de/forschung/
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://www.hochschule-heidelberg.de/bei-uns-studieren/beratung-bewerbung-und-zulassung/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren