1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. Uni des Saarlandes/Saarbrücken
  6. Fakultät NT - Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät
Ranking wählen
Elektrotechnik und Informationstechnik, Fachbereich

Fakultät NT - Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät an der Uni des Saarlandes/Saarbrücken


Fachrichtung Systems Engineering

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 220
Anzahl Masterstudierende 20
Anteil Lehre durch Praktiker keine Angaben
Anteil Lehre durch Praktiker, Master 6,0 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 13/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D im Beobachtungszeitraum noch keine Abschlüsse
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master nicht errechnet, da weniger als 10 Absolventen. Quelle: Statistisches Bundesamt

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor keine Angaben
Kontakt zur Berufspraxis, Master 5/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor keine Angaben
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master keine Angaben

Forschung

Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 4,6
Zitationen pro Publikation 2,2
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 89,8 T€
Promotionen pro Professor 0,2

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende keine Befragung
Unterstützung im Studium keine Befragung
Lehrangebot keine Befragung
Studienorganisation keine Befragung
Prüfungen keine Befragung
Digitale Lehrelemente keine Befragung
Wissenschaftsbezug keine Befragung
Angebote zur Berufsorientierung keine Befragung
Räume keine Befragung
Bibliotheksausstattung keine Befragung
IT-Infrastruktur keine Befragung
Ausstattung Praktikumslabore keine Befragung
Allgemeine Studiensituation keine Befragung

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich Bachelor Plus MINT; Lehramt Technik; Eingebette Systeme (B.Sc.); Embedded Systems (M.Sc.)
schon gewusst?
Über das Fach Elektrotechnik und Informationstechnik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Enges Betreuungsverhältnis schon im Bachelor durch exzellenten Betreuungsschlüssel, kleine Übungsgruppen, zusätzlich Tutorien und Prüfungsvorbereitungskurse, Gruppenarbeitsräume, online Verfügbarkeit von Lehrbüchern, Sprachenzentrum mit einem für Studierende kostenlosen, breiten Kursangebot; enge Verzahnung mit anderen Fakultäten und deren Lehrangeboten, gute CIP-Ausstattung.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Junior-Studium als früher Einstieg abgestimmt mit den Schulen; Probestudium und Schülerpraktika; Unicamp für Mädchen; Vor- und Brückenkurse zur Erleichterung des Einstiegs in die notwendige Mathematik; Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore etc.); Orientierungsworkshops der Zentralen Studienberatung; Studieninfotage; Kinderuni
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs in Form von individueller Betreuung in Kleingruppen; Unterstützung bei der Prüfungsvorbereitung; Studieneingangskoordination; Begleitprogramme für ausländische Studierende; Hilfe bei der Studienverlaufsplanung; Infotag für Erstsemester-Studierende des Fachs; Kurse zur Stundenplanerstellung; Online-Checkliste zum Studienbeginn; Mentorenprogramm
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Praktikumsbörse; Messe "Abi, was dann?", Karrieremesse "NEXT", Veranstaltungen des Career Centers sowie der Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer (KWT), berufspraktische Tätigkeit
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs in Form von individueller Betreuung in Kleingruppen; Unterstützung bei der Prüfungsvorbereitung; Studieneingangskoordination; Begleitprogramme für ausländische Studierende; Hilfe bei der Studienverlaufsplanung; Infotag für Erstsemester-Studierende des Fachs; Kurse zur Stundenplanerstellung; Online-Checkliste zum Studienbeginn; Mentorenprogramm, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Vorsemester, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. Orientierungssemester/-studium, MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale, u.ä.), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Deutsch- und englischsprachige Lehrangebote; speziell im Master-Studiengang Systems Engineering: Möglichkeit, die Vertiefung "Information & Communication Systems" komplett in englischer Sprache zu studieren, d.h. es werden fünf deutschsprachige und eine englischsprachige studierbare Vertiefungsrichtung angeboten, deutsch-fränzösisches Studienangebot, vielfältige internationale Kontakte der Dozent*innen mit Möglichkeiten zum vereinfachten Auslandsaufenthalt, internationaler Dozentenaustausch; übergreifend: Internationalisierungsstrategie; Hochschulnetzwerk "Universität der Großregion"
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Mikrotechnisches Reinraumlabor (Reinraum ISO7) zu Lithografie, Sputter-/Ätztechnik, Waferbonding; Waferprober; Thermokamera; aktuell ausgestattete Rechnerräume (CIP-Pool); industrienahes Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik (ZeMA); multimaterialfähiger 3D-Drucker; modulares Motortestsystem für Klein-/Mikroantriebe; Rasterelektronenmikroskop; Fertigungsmöglichkeiten für elektronische Schaltungen (Programme für Layouterstellung/Schaltungssimulation, SMD-Lötofen, Leiterplattenfräse); leistungsfähige/profess. Software für Konstruktion, Berechnung, Messdatenverarbeitung, Simulation.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Energieeffiziente Systeme; Mensch-Technik-Interaktion; Mikrosysteme und Biophotonik; Mikroelektronik: Hochgeschwindigkeitskomponenten für das Internet der Zukunft (100 Gbit-Ethernet, 10 Tbit-Ethernet) sowie leistungsarme Displayansteuerung; Produktionstechnik Automotive; Antriebstechnik und unkonventionelle Aktorik, Kooperation mit Forschungsinstitute auf dem Uni-Campus, z.B. Deutsches Forschungszentrum für künstliche Intelligenz, Fraunhofer-Institute für zerstörungsfreie Prüfverfahren und IBMT, Korea Institute of Science and Technology
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Stipendien für begabte Studierende, bilaterale Austauschprogramme, Förderung im Rahmen von strukturierten Promotionsprogrammen (strukturiertes Doktorandenprogramm der Universität, internationale Doktorandenprogramme, z.B. EU-Marie-Curie), Unterstützung durch Graduiertenprogramm der Universität (GradUS, GradUS international), interdisziplinärer Austausch (Doktorandentag der Fakultät), Möglichkeit zur Industriepromotion; übergreifend: Hochschuldidaktik-Programm des Zentrums für lenbenslanges Lernen (inkl. Zertifizierungsmöglichkeit für Dozierende); Angepasste Besetzungsleitlinien
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Vorlesung Unternehmensgründung, Professorales Mentorenprogramm für Unternehmensgründer, Starterzentrum mit professioneller wirtschaftlicher und rechtlicher Beratung, Möglichkeit zur Anbietung von Räumlichkeiten zu Gründungszwecken auf dem Campus, Angebote des "Gründer-Campus Saar" (organisiert von der Kontatkstelle Wissens- und Technologietransfer KWT der Uni des Saarlandes) zur Förderung von Unternehmensgründungen
  • Sonstige Besonderheiten
    Sehr gutes Betreuungsverhältnis und räumliche Nähe (Campus-Universität); benachbarte industrienahe Forschungsinstitute (FhG-IZFP, FhG-IBMT, INM, KIST, ZeMA); Unterstützung Studierender bei der optimalen Vorbereitung ihres Berufseinstiegs; frühe Einbindung der Studierenden in Forschungsprojekte; enge Verzahnung mit Materialwissenschaften und Werkstofftechnologie; sehr gutes Angebot im Sprachenzentrum; ausführliche Informationen zu den Studiengängen unter www.systemsengineering.uni-saarland.de.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.uni-saarland.de/fachrichtung/systems-engineering/lehrstuehle-und-professoren.html
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.uni-saarland.de/studienbeginn
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://www.uni-saarland.de/studium/bewerbung/grundstaendig.html
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren