1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. TU Darmstadt
  6. Fachbereich Maschinenbau
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Fachbereich

Fachbereich Maschinenbau


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Bemerkung
Dieser Fachbereich ist auch im internationalen Ranking U-Multirank enthalten.

Allgemeines

Anteil Lehre durch Praktiker 12,3 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 11/14 Punkten

Internationale Ausrichtung

Genutzte Auslandsplätze 2,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor keine Angaben
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master 26,2 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 100,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Wissenschaftler 282,0 T€
Promotionen pro Professor 3,3

Maschinenbau

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich Weitere Angebote des Fachbereichs Maschinenbau: Paper Science and Technology/Papiertechnik und biobasierte Faserwerkstoffe (M.Sc.); Metalltechnik (B.Ed.); Beteiligung an den folgenden Studiengängen: Computational Engineering (B.Sc. + M.Sc.); Energy Science and Engineering (M.Sc.); Mechanik (B.Sc. + M.Sc.); Mechatronik (B.Sc.); Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau (B.Sc. + M.Sc.)
schon gewusst?
Über das Fach Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Erwerb von Kompetenzen im wissenschaftlichen Arbeiten + Schreiben und dem Arbeiten in Teams; Selbstreflexion von Entscheidungen und in Projekten erarbeiteten Ergebnissen fördern; Unterstützung durch Mentoren, Studienberatung des MechCenters und der Fachschaft um an selbstständiges Studien- und Zeitmanagement heranzuführen; Arbeiten an aktuellen Problemstellungen aus Forschung und Industrie im Rahmen von z.T. interdisziplinären Projekten; Einführung in internationales Umfeld durch breit gefächerte Austauschprogramme; erweiterter Studienservice durch das MechCenter (erweitertes Studienbüro).
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    hobit (Hochschul- u. Berufsinformationstage), Januar; Schnuppertage f. Schülerinnen, Februar; TU-Day, Mai; Regelmäßig Beratung f. Studieninteressierte am Fachbereich MB; Tandemprogramm „Schlepptau“ (Besuch v. Vorlesungen m. Studierenden); Sondersprechstunden in Bewerbungsphase Bachelor; Besuch von Fachgebieten des Maschinenbaus (für Schulklassen); Informationsbroschüre d. Fachbereichs MB
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Mathe-Brückenkurs; Orientierungswoche; Willkommens-Informationen u. Beratung v. MechCenter (Studienbüro); Mentoring-System m. Orientierungsgespräch; Interdisziplinäres Einstiegsprojekt "Einführung i.d. Maschinenbau"; Mathe-Treffpunkte; Seminarreihe "Erfolgreiches Studienmanagement"; PreCIS (f. internationale Stud.); Patenprogramm d. Fachschaft; Lernzentrum Maschinenbau und zentrale Veranstaltungen
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Unternehmenskontaktmesse: https://www.konaktiva.tu-darmstadt.de/; Job-Shadowing - Studierende begleiten berufserfahrene Alumni für einen Tag: https://www.tu-darmstadt.de/jobshadowing; Career Days -"Ein Unternehmen – 20 Studierende – 180 Minuten": https://www.tu-darmstadt.de/careerdays
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Fachbezogener Eignungstest, Beratungsgespräche, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies.
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.maschinenbau.tu-darmstadt.de/studieren/interessierte/schule/orientier/index.de.jsp
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Informationsveranstaltungen und Sprechstunden "Internationales": Abgesicherte Prozesse für Informationen, Betreuung von Outgoern und Incomern, Anerkennung von Leistungen aus Austauschprogrammen, Vielzahl von Double Degrees und Austauschprogrammen, Internationalisierungsbeauftragter sowie Arbeitskreis "Internationales" am Fachbereich; Urlaubssemester während Teilnahme an Austauschprogrammen möglich; Internationale Projektarbeiten; Forschungskooperationen mit einer Vielzahl von ausländischen Universitäten + internationalen Unternehmen; Angebot v. SummerSchools f. ausländische Studierende.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    University of Toronto; Tsinghua University; National University of Singapore; École polytechnique fédérale de Lausanne; University of British Columbia; University of Tokyo; Katholieke Universiteit Leuven; University of Illinois at Urbana-Champaign; University of Warwick; Lund University;
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    TUCaN (Campus Management Software) als zentrales, digitales Organisationssystem für Lehrveranstaltungen und Prüfungen an der TU Darmstadt - für die nahezu papierlose Planung und Organisation des Studienverlaufs und -alltags. Multi-Media-Pool auf neuestem Stand der Technik für die Studierenden des Fachbereichs, mehrere Lernzentren, Windkanal, Flugplatz, Prozesslernfabrik CiP (Schlanke Produktion, Lean 4.0,...), ETA-Fabrik (Forschungsgroßgerät für Forschung + Lehre im Bereich Energieeffizienz, Energieflexibilität und Ressourceneffizienz in der industriellen Produktion).
  • Besonderheiten in der Forschung
    Die Forschung bildet einen zentralen Schwerpunkt des Darmstädter Maschinenbaus. Egal ob Grundlagenforschung oder Industrieaufträge: Im Vordergrund steht die Anwendung wissenschaftlicher Methoden auf praxisrelevante Fragestellungen – und die frühe Einbeziehung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Über die einzelnen Forschungsschwerpunkte können Sie sich unter dem Link informieren: https://www.maschinenbau.tu-darmstadt.de/forschen/index.de.jsp
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    https://www.maschinenbau.tu-darmstadt.de/forschen/
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Im Master können Studierende hilfreiche Module im Umfang von 12 CP in das Studium einbringen, z.B.: "Einführung in das Innovationsmanagement", "Grundzüge des Patent- und Urheberrecht", "Deutsches und Internationales Unternehmensrecht"… . HIGHEST: Innovations- und Gründungszentrum der Technischen Universität Darmstadt: Unterstützungsleistungen wie Hilfe bei Entwicklung von Geschäftsmodellen, Suche nach Kapitalgebern und passenden Förderprogrammen. Ein Mentoring-Angebot und thematische Lehrveranstaltungen und Ringvorlesung runden das Angebot ab. EXIST-Gründerstipendium + Infrastruktur.
  • Sonstige Besonderheiten
    Jährliche Vergabe des "Deutschlandstipendiums"; Information und Beratung für Studierende mit Handicap; Gleichstellungskonzept und Gleichstellungsbeauftragte des Fachbereichs Maschinenbau; "Ingenium" – Young Researchers at TU Darmstadt: Dachorganisation zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses der TU Darmstadt im Hinblick auf die akademische + außerakademische Karriere; "Big Sister" bietet ein Programm aus Mentoring, Networking und Trainings für Studentinnen mit Migrationshintergrund; International Student Service und Wohnraumservice für Austauschstudierende an der TU Darmstadt
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
(MBau)= Maschinenbau (I)= wegen starker Interdisziplinarität nicht zugeordnet
Bei diesen Teilfächern handelt es sich jeweils um einen Auszug aus dem Ranking der gesamten Fächergruppe. Es kann daher vorkommen, dass nicht bei jedem Kriterium alle Ranggruppen vertreten sind.
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren