1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsingenieurwesen
  5. HTW des Saarlandes/Saarbrücken
  6. Fakultät Wirtschaftswissenschaften
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Wirtschaftsingenieurwesen, Fachbereich

Fakultät Wirtschaftswissenschaften


Fachgruppe Wirtschaftsingenieurwesen

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 500
Anteil Lehre durch Praktiker 8,0 %

Duales Studium

Dual Studierende

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 4/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 11/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 5/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 75,8 %
Abschlüsse in angemessener Zeit Master 56,1 %

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 7/11 Punkten
Internationale Ausrichtung Master 5/11 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 9/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master 5/10 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor 73,6 %
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master 79,4 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 81,0 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,6
Unterstützung im Studium 1,5
Lehrangebot 1,7
Studienorganisation 1,5
Prüfungen 1,8
Angebote zur Berufsorientierung 1,8
Praxisbezug 1,7
Unterstützung für Auslandsstudium 1,6
Räume 1,9 *
Bibliotheksausstattung 1,5
IT-Infrastruktur 1,9
Ausstattung Praktikumslabore 1,9
Allgemeine Studiensituation 1,6

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Wirtschaftsingenieurwesen
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Unsere Professor(inn)en identifizieren sich mit DER Fachgruppe WI, was Studierende sofort positiv spüren. Fast alle Professuren lehren ausschließlich bei WI. Wir bieten Studierenden eine intensive und persönliche Betreuung durch ein junges, motiviertes und engagiertes Kollegium aus erfahrenen Praktiker(inne)n. In der Lehre setzen wir auf Kleingruppen und einen hohen Übungsanteil. Die Beziehung zwischen Studierenden und Professor(inn)en ist unkompliziert und freundlich. Die sehr engagierte Fachschaft leistet einen wertvollen Beitrag für einen erfolgreichen Studienverlauf, auch abseits der Studieninhalte.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Individuelles Coaching, Brückenkurse, Vorkurse, Vorsemester, Studienvorbereitung, Patenschaften mit Schulen - enger Kontakt zu Oberstufen-Schulen, Besuche vor Ort; Messen (Abi was dann?)
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Projektorientierter Studieneinstieg, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fakultät, Semestereinführung durch die Fachschaft, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Angebote für studienrelevante Kompetenzen (Schreibwerkstatt, Selbstorganisation), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Räumlich vorhandenes fachliches Lernzentrum, Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Hilfe bei der Studienverlaufsplanung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Studentische Mentoren, Begleitprogramme / Transferwochen für ausländische Studierende, semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (Zwischentests, individuelle Korrekturen / Besprechungen), Variierung der Lerninhalte gemäß individueller Bedarfe, ein redaktionell überprüftes FAQ mit Antworten zu den wichtigsten Bereichen, speziell für Studierende des Wirtschaftsingenieurwesens.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Derzeit 2 Doppelabschlüsse im Bachelor, sowie 1 im Master. Im Master folgt demnächst eine weitere Möglichkeit für einen Doppelabschluss mit einer Universität. Dadurch wird nicht nur die Internationalisierung gefördert, sondern es besteht auch ein vereinfachter Zugang zu einer Promotionsstelle. Wir haben zahlreiche Internationale Partner, ohne Joint Degree. Das Deutsch-Französische Hochschulinstitut der htw Saar (DFHI) ist als ein Alleinstellungsmerkmal im deutschsprachigen Raum zu sehen. Insgesamt ist die regionale Lage Saarbrückens im Kontext der Internationalisierung optimal.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Aktuell gibt es technische Ausstattung in der Automatisierung, Fertigungstechnologien, Robotik, Logistik, Industrie 4.0, die größtenteils im Rahmen von Lehrveranstaltungen integriert werden. Im Zuge des räumlichen Ausbaus des Campus werden weitere Möglichkeiten für Labore geschaffen. Es gibt Zugang zu spezifischen Publikationen (über die Bibliothek), vermehrt auch durch Online-Zugänge. Weitgehende distance-learning Unterstützung. Ergänzungen: WLAN.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Enge Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik, der Modellfabrik, dem Logistik-Institut Qbing, dem Institut für Supply Chain Management, Institut für Zukunftsenergiesysteme. Diese Institute bearbeiten aktuell öffentlich geförderte Forschungsprojekte sowie teilweise privatwirtschaftlich finanzierte Vorhaben, z.B. das Projekt "Analysewerkzeug und Strategieentwicklung zur vereinfachten Netzintegration dezentraler Einspeisungen und zukünftiger Netzlasten" steht im Zusammenhang mit dem Zubau dezentraler Einspeisungen im Rahmen der Energiewende.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Pneumatik (Fa. Festo): Dichtheitsprüfung von Pneumatikkomponenten (Prüfstandsentwicklung inkl. Sensorik, von Befüll- und Entlüftungsvorgängen); Fertigung (Fa. Festo): Entgraten in der Serienfertigung; Suchmaschinenoptimierung: fließt ein in Webbasiertes Wissensmanagement; Anwendungsorient. Methoden des Kostenmanagements (Veröffentlichung 2016 im Vahlen Verlag), fließt ein in Kostenmanagement; Produktionsprozesse: ganzheitl. Berücksichtigung technischer / wirtschaftlicher Aspekte, insbes. auch bei mittelständischen Unternehmen der Region; Menschl. Entscheidungsverhalten (Heuristiken, Gruppen).
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Siehe oben zur Kooperationsplattform. Daneben gibt es in der Fakultät Forschungsgruppen, die gute Verbindungen zu nationalen und internationalen Forschungsteams haben. Manche sind deutschlandweit ausgezeichnet, z.B. die Logistik Forschungsgruppe. Es gibt auch ein hochschulweites Plenum für den Austausch von Mittelbau-Mitarbeitern, die derzeit an ihrer Promotion arbeiten. Zumeist arbeitet der Wissenschaft. Nachwuchs bei uns an Praxisprojekten / Aufgabenstellungen aus der Praxis. Da dabei der jeweilige Professor eng involviert ist, ist eine intensive Betreuung gewährleistet.
  • Förderung von Promotionsverfahren
    Es existiert eine Kooperationsplattform mit der Universität des Saarlandes, speziell für die Fakultät Wirtschaftswissenschaften. Diese wurde nach dem Gutachten des Wissenschaftsrates gebildet. In dieser Plattform tauschen sich Professoren gleicher Disziplinen aus. Über diese Plattform erhalten geeignete Kandidaten die Möglichkeit zu einer Promotion. Die Möglichkeit besteht seit Anfang 2015.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    https://www.htwsaar.de/wiwi/Forschung%20und%20Wissenstransfer
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Preisgekrönte Vorlesungsreihe Startups und neue Geschäftsmodelle; EXIST-Netzwerk; gutes Netzwerk mir regionalen Unternehmen AHW (Arbeitskreis Hochschule und Wirtschaft); Die HTW hat erfolgreich ein Zentrum Mittelstand gegründet. Auch dadurch erhalten Interessierte Zugang zu der Thematik.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Der Fachbereich arbeitet hier eng und intensiv mit der zentralen Beauftragten (Frau Giro) in der Thematik "Studieren mit Behinderung, chronischer oder psychischer Erkrankung" zusammen, u.a. zu Nachteilsausgleichungen, Studienorganisation, Finanzierung, gesonderte Prüfungsregelungen. In diesem Kontext unterstützt die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar) bereits zum zweiten Mal die Studierendenbefragung „beeinträchtigt studieren – best2“, ein Projekt vom Deutschem Studentenwerk und dem Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Als erste Hochschule des Saarlandes startete die htw saar mit dem Auditierungsverfahren „Vielfalt gestalten“ des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft. Die htw saar ist eine von 24 Hochschulen, die sich sehr für "Diversity" engagiert. Unser Leitbild setzt folgende Schwerpunkte: Wissen, gesellschaftliche Verantwortung, internationale Vernetzung und Forschungstärke. Werte, die wir leben. Wir haben ein Kinderzimmer, die Hochschule nimmt teil am Audit Familiengerechte Hochschule.
  • Sonstige Besonderheiten
    Bündelung der interdisziplinären Kompetenzen in EINER eigenen Fachgruppe (statt einer Matrixorganisation). Daher sehr enger Austausch im Kollegium; Enge und gute Kooperation mit regionalen Unternehmen und Organisationen. Gute Kontakte zur Industrie; Mitgliedschaften u.a. im VWI, VDI, im FFBT Wirtschaftsingenieurwesen (aktives Arbeitsmitglied); Wir haben einen hohen Frauenanteil bei den Studierenden.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren