1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsingenieurwesen
  5. FH Kiel
  6. Fachbereich Maschinenwesen
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Wirtschaftsingenieurwesen, Fachbereich

Fachbereich Maschinenwesen


  • Grenzstraße 3
  • 24149 Kiel
  • Telefon: +49 431 210-2501
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 350
Anteil Lehre durch Praktiker

Duales Studium

Dual Studierende 10

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 5/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 10/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 7/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 86,2 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 43,8 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 6/11 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor
Kontakt zur Berufspraxis, Master
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung im Studium Zu wenige Antworten (<15)
Lehrangebot Zu wenige Antworten (<15)
Studienorganisation Zu wenige Antworten (<15)
Prüfungen Zu wenige Antworten (<15)
Angebote zur Berufsorientierung Zu wenige Antworten (<15)
Praxisbezug Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung für Auslandsstudium Zu wenige Antworten (<15)
Räume Zu wenige Antworten (<15)
Bibliotheksausstattung Zu wenige Antworten (<15)
IT-Infrastruktur Zu wenige Antworten (<15)
Ausstattung Praktikumslabore Zu wenige Antworten (<15)
Allgemeine Studiensituation Zu wenige Antworten (<15)

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Wirtschaftsingenieurwesen
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Der hybride Charakter dieser Qualifikation wird in mehrfacher Weise gewürdigt (Technik, Wirtschaft und Internationalität). In diesem Sinne gilt von Anbeginn eine thematische Fokussierung auf jene Gebiete, die aus berufspraktischen Gründen besondere Relevanz besitzen. Die dazu entwickelten Vorlesungen sind punktgenau auf diese Zielgruppe zugeschnitten. Schließlich wird auch dem Anspruch der Internationalität durch eine Vielzahl von Aktivitäten Rechnung getragen. 93% aller Abschlussarbeiten finden direkt in Unternehmen oder als studentische Beratungsprojekte statt.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Schnupperstudium, Mitarbeit von Schülern an Projekten, Individuelles Coaching, Pflichtberatungsgespräche, Brückenkurse, Vorkurse, Vorsemester, Studienvorbereitung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Projektorientierter Studieneinstieg, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fachschaft, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Pflichtberatungsgespräche, Hilfe bei der Studienverlaufsplanung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Studieneingangskoordinator, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Pflichtberatungsgespräche, Begleitprogramme / Transferwochen für ausländische Studierende, semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (Zwischentests, individuelle Korrekturen / Besprechungen), interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale u.ä.)
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Zum einen das seit 10 Jahren durchgeführte sogenannte European Projects Semester. Bei diesem projekt-basierten Kurs wird ein Industrieprojekt von studentischen Teams mit multinationaler Zusammensetzung bearbeitet (betreut durch einen akademischen Supervisor.) Als 30 ECTS-Kurs wird dieses Programm durch eine Vielzahl von Teilkursen flankiert, die ausgewählte Hard-Skills und Soft-Skills zu Gegenstand haben. Zum anderen ist der Fachbereich seit Jahren überaus erfolgreich Teilnehmer in konsortialen Internationalisierungsprojekten (CDHAW, MDHK, IGHE) mit Doppelabschlussprogrammen beteiligt.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Mit der Einbettung des Studiengangs in den Fachbereich Maschinenwesen mit den Studiengängen Maschinenbau und Schiffbau ist ein höchst umfassender Rückgriff auf diverse Labore (bspw. Werkzeugmaschinen, Robotik, Strömungslabor, CAD) ohne Einschränkung gewährleistet. Die damit in Ansprache gebrachten synergetischen Effekte sind auch im Zusammenhang mit der Verfügbarkeit fachspezifischer Datenbanken gewährleistet.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Die für diesen Studiengang einschlägige Schnittmenge von wirtschaftlichen, technischen und internationalen Problemfeldern bildet die Grundlage für unterschiedlichste Forschungsfragen. Besondere Beachtung haben dabei bislang die folgenden Bereiche erfahren: Interkulturelle Aspekte im internationalen technischen Projektmanagement (intercultural engineering); Internationale Beschaffungsstrategien, Spezifika im Bereich der KMU.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Dieses Thema wird in diversen Lehrveranstaltungen (beispielsweise Innovationsmanagement) und Projekten explizit gewürdigt. Ferner haben die Studierenden jedes Semester während der sogenannten Interdisziplinären Woche die Gelegenheit, Ihre Kennntnise und Kompetenzen in diesem Bereich in systematischer Weise zu vertiefen (vgl. https://ida.fh-kiel.de/). Zur konkreten Realisierung von Existenzgründungen verfügt der Fachbereich mit dem Forschungs- und Entwicklungszentrum über einen Partner, der Studierende in professioneller Weise bei der Realisierung solcher Projekte unterstützt.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Erfährt unter dem Label in unterschiedlichster Weise eine explizite Würdigung.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Teil des Leitbilds der Hochschule und damit des Fachbereichs. Konkret dies: Unsere Hochschule lebt Vielfalt. Sie gestaltet Bildungsprozesse gendergerecht, interkulturell und diskriminierungsfrei. Das heißt: Gelebte Vielfalt ist ein Qualitätsmerkmal unserer Hochschule und schließt eine Vielfalt der Disziplinen, Kulturen, Nationalitäten sowie Lern-und Lehrmethoden ein, die wir als bereichernd erleben und pflegen. Vielfalt fordert die Hochschule dazu auf, andere Perspektiven einzunehmen und diese zu respektieren. Gendergerechte Lehre/Forschung sind ein wesentlicher Bestandteil der Hochschule.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren