1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsinformatik
  5. HS Reutlingen
  6. Fakultät Informatik
  7. Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Wirtschaftsinformatik, Studiengang

Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit; gleichermaßen informatik- und managementorientiert
Regelstudienzeit 7 Semester
Praxiselemente im Studiengang 10 Wochen Praxisphase/Praktika außerhalb der Hochschule

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 274
Studienanfänger pro Jahr 85
Absolventen pro Jahr 64
Abschlüsse in angemessener Zeit 98,4 % *
Geschlechterverhältnis 71:29 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 30,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 5,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt Ja
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 3/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 7/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote 416:40

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 7/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Das Reutlinger Modell der Wirtschaftsinformatik betont die Integration innovativer Informatiktechnologien mit aktuellen betriebswirtschaftlichen Konzepten. Dies schlägt sich konsequent in der Integration der beiden Themenschwerpunkte Betriebswirtschaft und Informatik in allen Veranstaltungen nieder, sei es durch entsprechende Übungen und Beispiele, oder auch durch Zusammenführung von Vorlesungen in gemeinsamen Workshops gegen Ende des Semesters. Bereits im Bachelor Studium wird in umfangreichen Projektarbeiten der integrative Charakter den Studierenden vermittelt.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Im Programm sind Module integriert, die überfachliche Kompetenzen vermitteln. Zu nennen sind insbesondere Rhetorik und Kommunikationsverhalten, wissenschaftliches Arbeiten, sowie IT-Recht. Diese Module ergänzen die ebenfalls integrierte Praxisphase in einem Unternehmen. Darüber hinaus wird professionelle Projektarbeit gelehrt und in einem Semesterprojekt (häufig in Kooperation mit Unternehmen) eingeübt. Des Weiteren unterstützt die Hochschule die überfachliche Qualifikation durch das Programm "Studieren Plus", das Kurse zu übergreifenden Themen anbietet (Z.B. Studieren und Beruf).
  • Schlagwörter
    Wirtschaftswissenschaften, BWL, Informatik, Informatik, Wirtschaftsinformatik, Praxisnah, Management Cockpit, Projekte, Labore, International, Softwareentwicklung, Big Data

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren