1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HS Heilbronn/Künzelsau
  6. Fakultät für Technik und Wirtschaft Künzelsau (TW)
  7. Betriebswirtschaft und Kultur-, Freizeit-, Sportmanagement (B.A.)
Ranking wählen
BWL, Studiengang

Betriebswirtschaft und Kultur-, Freizeit-, Sportmanagement (B.A.) Fakultät für Technik und Wirtschaft Künzelsau (TW) - HS Heilbronn/Künzelsau


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Vollzeit-Präsenzstudiengang
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180
Interdisziplinarität keine Angabe
Praxiselemente im Studiengang 24 Wochen Praxisphase/Praktikum außerhalb der Hochschule verpflichtend; 27 ECTS max. anrechenbar für freiwillige Praktika; 37 ECTS max. anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote
Schlüsselkompetenzen Schlüsselkompetenzen sind überwiegend in andere Module integriert, es gibt aber auch ein eigenes Modul, 4 Credits erwerbbar

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 317
Studienanfänger pro Jahr 110
Absolventen pro Jahr keine Angaben
Abschlüsse in angemessener Zeit keine Angaben
Geschlechterverhältnis 58:42 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 3,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 5,5 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch; Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Credits für interkulturelle Kompetenzen 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 4/12 Punkten

Zulassung

Zulassungsmodus Zulassungsbeschränkung, 43 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 4/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 10/12 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Fundierte betriebswirtschaftliche Ausbildung wahlweise mit der Vertiefung Kultur- u. Freizeitmanagement oder Sportmanagement, intensive Branchenspezialisierung, Vermittlung fachübergreifender Schlüsselqualifikationen, praxisorientierte u. anwendungsorientierte Ausbildung in enger Zusammenarbeit mit Experten aus der Praxis und Kooperationspartnern aus der Kultur-, Freizeit- und Sportbranche (Theorie-Praxis-Projekte, Fallstudien, nationale und internationale Exkursionen, Vorträge von Branchenexperten, Künstlergastdozentur, Teilnahme an Hochschulwettbewerben).
  • Außercurriculare Angebote
    Vortragsreihe "BK-Insight - Einblicke in die Kultur- Freizeit- und Sportbranche" (Vorträge von Unternehmen, Absolventen u.s.w.)
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren