1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HS Bremen
  6. Fakultät Wirtschaftswissenschaften
  7. Betriebswirtschaft / Internationales Management (B.A.)
Ranking wählen
BWL, Studiengang

Betriebswirtschaft / Internationales Management (B.A.) Fakultät Wirtschaftswissenschaften - HS Bremen


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Vollzeit-Präsenzstudiengang
Regelstudienzeit 8 Semester
Credits insgesamt 240
Interdisziplinarität keine Angabe
Praxiselemente im Studiengang 33 Wochen Praxisphase/Praktikum außerhalb der Hochschule verpflichtend; 54 ECTS max. anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote
Schlüsselkompetenzen Schlüsselkompetenzen sind überwiegend in andere Module integriert, es gibt aber auch ein eigenes Modul, 6 Credits erwerbbar

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 238
Studienanfänger pro Jahr 40
Absolventen pro Jahr 70
Abschlüsse in angemessener Zeit 87,8 %
Geschlechterverhältnis 30:70 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 22,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 60,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt obligatorisch
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule Ja, Abschluss obligatorisch
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 4/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Credits für interkulturelle Kompetenzen 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 9/12 Punkten

Zulassung

Zulassungsmodus Zulassungsbeschränkung, 40 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 4/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 12/12 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    BIM vermittelt Kompetenzen für internationale Managementaufgaben in einem binationalen Studium mit doppeltem Abschluss. Neben dem betriebswirtschaftlichen Fachstudium erfolgt ein vertiefendes Studium zweier europäischer Wirtschaftsfremdsprachen (Englisch und Spanisch oder Französisch). Neben fachlichen und methodischen Kompetenzen wird so die für die Berufspraxis erforderliche kommunikative Kompetenz in diesen Sprachen erlangt. Ein zweijähriger Auslandsaufenthalt fördert die Persönlichkeitsentwicklung durch die dafür erforderliche Selbständigkeit und den interkulturellen Austausch.
  • Joint-Degree-Partnerhochschulen
    University of North Carolina (UNCW), Wilmington USA; KEDGE Business School Marseille, Ecole de Management, Frankreich; Universitat de València, Spanien; University of Hertfordshire, England; Weber State University(WSU), Utah USA.
  • Außercurriculare Angebote
    Der Studiengang BIM legt ein besonderes Augenmerk auf die Kombination von Studium und praktischen Erfahrungen. Das Curriculum sieht zwei verpflichtende Praktika vor, ein 18-wöchiges Inlandspraktikum sowie ein 15-wöchiges Auslandspraktikum. Es besteht ein Förderkreis-Netzwerk mit sechs namhaften Unternehmen. Mit diesen Unternehmen werden laufend unterschiedliche Aktivitäten durchgeführt (Worskhops, Fallstudien, Vorträge, Exkursionen etc.). Die Bearbeitung von Fallstudien in Kooperation mit Unternehmen ist in vielen Modulen des BIM-Studiengangs ein wichtiges didaktisches Instrument.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren