1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HS Bremen
  6. Fakultät 1: Wirtschaftswissenschaften
  7. Business Administration (MBA)
CHE Hochschulranking
 
BWL, Studiengang

Business Administration (MBA)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Teilzeit, berufsbegleitend; Weiterbildender Master, eher anwendungsorientiert
Regelstudienzeit 5 Semester
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 57
Studienanfänger pro Jahr 10
Absolventen pro Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit
Geschlechterverhältnis 80:20 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 16,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 50,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 5/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 5/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der berufsbegleitende Masterstudiengang Business Administration richtet sich grundsätzlich an Nicht-Ökonom(inn)en und behandelt in vier bis fünf Semestern die wichtigsten Bereiche des General Management. Das Studium schließt mit dem akademischen Grad "MBA" ab. Abends und am Wochenende (in der Regel am Montag- und Freitagabend und an Samstagen) findet das Kontaktstudium zu in etwa gleichen Anteilen in deutscher und englischer Sprache statt, das eine enge Teamarbeit und den Know-how-Austausch unter den Studierenden ermöglicht, die ihre beruflichen Erfahrungen in die Lerngruppen einbringen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der berusbegleitende MBA fokussiert neben betriebswirtschaftlichem Fachwissen auf die Vermittlung von interkulturellen, interdisziplinären und Führungskompetenzen. In sein Lehr- und Lernkonzept sind daher Fallstudien, Teamarbeit, Expertenvorträge aus der Praxis, interkulturelle Trainings und Auslandsseminare integriert. Gleichzeitig lernen die Studierenden im Austausch mit ihren berufserfahrenen Mitstudierenden voneinander. Entsprechend sind die Absolventinnen und Absolventen branchenübergreifend für die Übernahme komplexer Führungsaufgaben des mittleren und gehobenen Managements qualifiziert.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren