1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. FH Südwestf./Meschede
  6. Fachbereich Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften
  7. Wirtschaft (B.A.)
che
BWL, Studiengang

Wirtschaft (B.A.)


Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit, berufsbegleitend
Regelstudienzeit 6 Semester *
Praxiselemente im Studiengang
Informationen zum Fach BWL
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 645
Studienanfänger pro Jahr 120
Absolventen pro Jahr 51
Abschlüsse in angemessener Zeit 48,5 % *
Geschlechterverhältnis 59:41 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 6 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte (Fachbereichs- und Studiengangsebene) 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität (Fachbereichs- und Studiengangsebene) 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil (Studiengangsebene) 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/11 Punkten
Zulassung
Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung
Arbeitsmarkt- und Berufsbezug
Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase (Studiengangsebene) 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Fallstudien (Studiengangsebene) 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker (Fachbereichsebene) 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis (Fachbereichsebene) 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 6/10 Punkten
Profil des Studiengangs
Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der anwendungsbezogene Studiengang vermittelt wirtschaftswissenschaftliche Kompetenz und befähigt zu fachlicher Kompetenz, Problemlösungsbewusstsein und selbstständiger Urteilsbildung. Der Studiengang ist breit angelegt mit individueller betriebswirtschaftlicher Schwerpunktbildung. Beispiele für Schwerpunkte sind Rechnungslegung & Controlling, Marketing & Personal, Produktion & Logistik, Entrepreneurship, VWL, Wirtschaftsinformatik, und Quantitative Methoden. Fokussierung auf den industriellen Mittelstand mit regionalem Bezug.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Methodenkompetenz über Datenrecherche, -interpretation und -präsentation im Rahmen von Seminarveranstaltungen; Problemlösungstechniken (bspw. angewandte Unternehmensforschung); Sozialkompetenz Feedbackgespräche im Rahmen von Präsentationsveranstaltungen; Teamfähigkeit und Kooperation durch Hausarbeiten im Team; Gruppenarbeiten; Eigenverantwortung und Selbstdisziplin durch Anteil der Selbstlernphasen; Teilnahmen an Wettbewerben; Simulation von Unternehmen in Planspielen, Eigenverantwortung durch wachsende Bedeutung und Anleitung von Seminararbeit zur Studienarbeit zur Bachelorarbeit
  • Schlagwörter
    Wirtschaft, Management, VWL, BWL, Controlling, Wirtschaft, Schlüsselkompetenz, Marketing, Verkauf, Im- und Export, Rechnungswesen, Personal, Produktionswirtschaft, Eventmanagement
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach BWL
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren