1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsingenieurwesen
  5. Uni Kassel
  6. Fachbereich 7: Wirtschaftswissenschaften
  7. Wirtschaftsingenieurwesen (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Wirtschaftsingenieurwesen, Studiengang

Wirtschaftsingenieurwesen (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit; Konsekutiver Master, gleichermaßen anwendungs- und forschungsorientiert; gleichermaßen technik- und managementorientiert
Regelstudienzeit 3 Semester
Credits für Laborpraktika
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 190
Studienanfänger pro Jahr 63
Absolventen pro Jahr 47
Abschlüsse in angemessener Zeit 46,8 % *
Geschlechterverhältnis 81:19 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 5,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 4/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 1/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Durch die umfassende Ausbildung im Bachelorstudium im Umfang von 210 Credits, statt der üblichen 180 Credits, wird der Masterabschluss bereits in drei Semestern (90 Credits) absolviert. Da nahezu keine festgelegten Pflichtveranstaltungen vorgesehen sind, können sich Studentinnen und Studenten durch individuelle Auswahl an Modulen auf ihre eigenen Berufsvorstellungen vorbereiten und spezialisieren. Das Integrationsprofil sowie die Schlüsselqualifikationen verbinden die Bereiche Technik und Wirtschaft und sollen die überfachlichen und berufsbezogenen Kompetenzen fördern.
  • Fachliche Schwerpunkte
    FACT; Information, Innovation, Management; Dialogmarketing; Economic Behaviour and Governance; Baubetrieb und Baumanagement; Konstruktiver Ingenieurbau; Verkehr; Wasser; Produktionstechnik und Arbeitswissenschaften; Werkstoffe und Konstruktion; Elektrische Energiesysteme; Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik; Informations- und Kommunikationstechnik; Elektronik und Photonik; Energietechnik.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Überfachliche und berufsbezogene Kompetenzen erlangen, vertiefen und erweitern die Studierenden im Bereich Schlüsselkompetenzen aufbauend auf dem Bachelorstudiengang, etwa: Organisationskompetenz, Erfahrungen mit ehrenamtlichen Engagement, Methodenkompetenz, Kommunikationskompetenz, fächerübergreifendes Arbeiten, Sprachkompetenz oder Tutorentätigkeit. Durch ein erhöhtes Angebot an Seminaren und Fallstudien können Beschäftigungsbefähigungen wie z.B. weiterentwickelte Präsentationsfähigkeit, Problemlösungskompetenz, Teamfähigkeit sowie Verantwortungsbewusstsein erlangt werden.
  • Schlagwörter
    Bau, Maschinenbau, Energie, Elektrotechnik, E-Technik, Wirtschaft, WING, WiIng
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren