1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HS Trier/Birkenfeld
  6. Fachbereich Umweltwirtschaft / Umweltrecht
  7. Umwelt- und Betriebswirtschaft (M.A.)
CHE Hochschulranking
 
BWL, Studiengang

Umwelt- und Betriebswirtschaft (M.A.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit; Konsekutiver Master, gleichermaßen anwendungs- und forschungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 89
Studienanfänger pro Jahr 31
Absolventen pro Jahr 22
Abschlüsse in angemessener Zeit 69,8 % *
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 6,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 27,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt ja, beim Abschluss eines "joint programmes"
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule ja, "joint degree" optional
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 4/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 7/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 7/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang Umwelt- und Betriebswirtschaft (Master of Arts) verknüpft betriebswirtschaftliche, umweltbezogenene und technische Inhalte; hohe Flexibilität bei der Studiengestaltung, um eine individuelle Profilbildung und die Ausrichtung auf ein späteres Tätigkeitsfeld zu ermöglichen; durch studiengangsübergreifende Module, Projektarbeiten und Seminare in englischer Sprache werden Schlüsselqualifikationen wie Interdisziplinarität, Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie interkulturelle Kompentenz vermittelt.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Praxisnahe u. trotzdem wissenschaftliche Ausbildung bereitet auf eine erfolgreiche u. zu­kunftsorientierte Berufstätigkeit vor; Verbesserung der Berufschancen durch Flexibilität des Studiengangs: Jeder Studierende hat die Möglichkeit, das Studium nach seinen Präferenzen so auszugestalten, dass er optimale Voraussetzungen für einen gewünschten Bereich mitbringt. Innerhalb der einzelnen Fachzyklen kann flexibel auf sich ändernde Anforderungen des Arbeitsmarktes eingegangen werden, da durch den modularen Aufbau des Studiums einzelne Module geändert werden können, um der Nachfrage gerecht zu werden
  • Schlagwörter
    Betriebswirtschaftslehre, Interdisziplinarität und Nachhaltigkeit, Umwelt, Umweltwirtschaft, Sustainability, praxisorientiert, Doppelabschluss, MBA
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren