1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HS Trier/Birkenfeld
  6. Fachbereich Umweltwirtschaft / Umweltrecht
  7. Umwelt- und Betriebswirtschaft (B.A.)
CHE Hochschulranking
 
BWL, Studiengang

Umwelt- und Betriebswirtschaft (B.A.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Praxiselemente im Studiengang 19 Wochen Praxisphase/Praktika außerhalb der Hochschule

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 472
Studienanfänger pro Jahr 163
Absolventen pro Jahr 56
Abschlüsse in angemessener Zeit 55,9 % *
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 8,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 36,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt ja, beim Abschluss eines "joint programmes"
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule ja, "joint degree" optional
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 4/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 7/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 6/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Verknüpfung von betriebswirtschaftlichem Fachwissen mit Umwelt- und Nachhaltigkeitsaspekten; flexible Studienstruktur mit attraktiver Schwerpunktwahl (Green Tech, Green Transformation, Nachhaltige Volkswirtschaftslehre, Finanzmanagement und Controlling, Marketing und Logistik); Interdisziplinarität, Internationalität und Praxisnähe durch studiengangsübergreifende Veranstaltungen, Projektarbeiten, Medien- und Sprachausbildung, verpflichtende Praxissemester oder wahlweise Auslandsstudiensemester; Sozial- und Methodenkompetenz, Medien- und Sprachausbildung.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die im Studium an­gelegte Ergänzung des profunden ökonomischen Wissens durch nachhaltigkeitsgepräg­te Elemente zur Förderung eines "ökologischen bzw. sozialen Gewissens" ist ein klarer Pluspunkt. Ausführliche Vermittlung wissenschaftlicher und me­thodischer Grundlagen; Berücksichtigung aktueller Ent­wicklungen in Unternehmen, Institutionen, Märkten und bei Berufsbildern; Praxisnähe; Sozialkompetenz, Medien- und Sprachausbildung; Präsentationen, Kommunika­tions­­trainings, eigene Unterrichtsgestaltungen vor der Gruppe (z.T. in Fremd­sprachen), in Gruppenarbeiten und Tutorien
  • Schlagwörter
    Betriebswirtschaftslehre, Umwelt, Nachhaltigkeit, Energie, Umweltwirtschaft, Sustainability, praxisorientiertes Studium
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren