1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsingenieurwesen
  5. HTWK Leipzig
  6. Fakultät Maschinenbau und Energietechnik
  7. Wirtschaftsingenieurwesen Produktions- und Energiewirtschaft (B.A.)
CHE Hochschulranking
 
Wirtschaftsingenieurwesen, Studiengang

Wirtschaftsingenieurwesen Produktions- und Energiewirtschaft (B.A.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit; eher technikorientiert im Fach Maschinenbau
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits für Laborpraktika
Praxiselemente im Studiengang 14 Wochen Praxisphase/Praktika außerhalb der Hochschule

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 133
Studienanfänger pro Jahr 27
Absolventen pro Jahr zum WS 2015/16 noch keine Absolventen
Abschlüsse in angemessener Zeit im Beobachtungszeitraum noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis 79:21 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 1,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Obligatorischer Auslandsaufenthalt keine Angabe
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil
Internationale Ausrichtung des Studiengangs Der Studiengang befindet sich noch in der Aufbauphase; der Indikator wurde aus diesem Grund nicht berechnet.

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote 304:26

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 6/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die Studierenden werden sehr stark ingenieurtechnisch in den Vertiefungsrichtungen ausgebildet - soweit als möglich, gemeinsam mit den Ingenieurstudenten. Aus technischer Sicht sind sie damit berufsfähig. In 5 Wirtschaftspflichtmodulen, verteilt ab dem ersten Semester, lernen die Studierenden die enge Wechselwirkung zwischen Technik und Wirtschaft kennen und miteinander verbinden. In zwei Integrationsmodulen werden Grund- und angewandte Kenntnisse des Projektmanagements vermittelt. Die ingenieurtechnischen Fächer besitzen einen hohen Laboranteil, der durch das neue Lehrgebäude möglich ist.
  • Schlagwörter
    Qualitätsmanagement, Produktionswirtschaft, Energiewirtschaft, praxisnahe Ausbildung, fundierte naturwissenschaftliche Ausbildung, profunde technische Grundlagenausbildung
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren