1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsinformatik
  5. Uni Bamberg
  6. Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik
  7. Wirtschaftsinformatik (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Wirtschaftsinformatik, Studiengang

Wirtschaftsinformatik (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit, auch Teilzeit möglich; Konsekutiver Master, eher forschungsorientiert; gleichermaßen informatik- und managementorientiert
Regelstudienzeit 3 Semester *
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 157
Studienanfänger pro Jahr 74
Absolventen pro Jahr 44
Abschlüsse in angemessener Zeit 46,6 % *
Geschlechterverhältnis 81:19 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 2,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 25,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule ja, "joint degree" optional
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 4/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 6/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Möglichkeiten zur Spezialisierung (Systementwicklung, betriebliche Anwendungssysteme, Informationssysteme in Dienstleistungsbereichen, soziale Netzwerke, energieeffiziente Systeme) sowie in weiteren Modulen aus der Wirtschaftsinformatik, der Informatik und der BWL); Brückenstudium zur Verbreiterung der Zugangsmöglichkeiten.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Der Masterstudiengang vermittelt Kompetenzen auf dem Gebiet betrieblicher und überbetrieblicher Informationssysteme in Wirtschaft, Verwaltung und privaten Haushalten. Das Studium kann durch die Wahl eines Fachstudiums weiter differenziert werden. Neben Fähigkeiten in der Wirtschaftsinformatik, den Wirtschaftswissenschaften und der Informatik werden Fertigkeiten in Nachbardisziplinen vermittelt.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Kompetenzen vermitteln, die Veränderungen der Berufspraxis berücksichtigen; studienbezogene Kooperationen mit der Wirtschaft und außeruniversitären Einrichtungen fördern; Akteure aus der Berufspraxis, wo sinnvoll, in Lehrveranstaltungen einbinden; Lehrende unterstützen, verschiedene Formen des Kontakts zur Berufspraxis zu unterhalten; Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis unterstützen; international ausgerichtetes Lehren und Studieren ermöglichen; internationale Mobilität der Studierenden fördern; gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen.
  • Schlagwörter
    Wirtschaftsinformatik, Management, Informationssysteme, Betriebswirtschaftslehre, BWL mit Informatik
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren