1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. Uni Halle-Wittenberg
  6. Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
  7. Internationales Finanzmanagement (M.Sc.)
Ranking wählen
BWL, Studiengang

Internationales Finanzmanagement (M.Sc.) Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät - Uni Halle-Wittenberg


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Vollzeit-Präsenzstudiengang
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Interdisziplinarität keine Angabe
Praxiselemente im Studiengang 15 ECTS max. anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote
Schlüsselkompetenzen kein eigenes Modul für Schlüsselkompetenzen

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden <10
Studienanfänger pro Jahr <10
Absolventen pro Jahr 11
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht durchgängig mind. 10 Absolventen pro Jahr
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 56,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 12,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt obligatorisch beim Abschluss eines "joint programmes"
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule Ja, Abschluss obligatorisch

Zulassung

Zulassungsmodus Zulassungsbeschränkung, 10 Plätze

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Akkreditiert durch ACQUIN, Der Masterstudiengang IFM ist ein Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)-geförderter binationaler Studiengang in Kooperation mit der slowakischen Wirtschaftsuniversität Bratislava. Die Absolvent(inn)en des Studiengangs erwerben Kompetenzen in betriebswirtschaftlichen, volkswirtschaftlichen und rechtlichen Aspekten des Finanzmanagements. Sprachliche und interkulturelle Kompetenzen werden durch einen obligatorischen Auslandsaufenthalt gefördert.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Externes Rechnungswesen, Finanzwirtschaft, Controlling, Theorie und Politik der internationalen Finanz- und Devisenmärkte, Monetäre Ökonomik, Besteuerung, Recht
  • Joint-Degree-Partnerhochschulen
    Wirtschaftsuniversität Bratislava, Slovakische Republik
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren