1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HS RheinMain/Wiesbaden
  6. Wiesbaden Business School
  7. Business Administration (B.A.)
CHE Hochschulranking
 
BWL, Studiengang

Business Administration (B.A.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Praxiselemente im Studiengang 16 Wochen Praxisphase/Praktika außerhalb der Hochschule

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 538
Studienanfänger pro Jahr 202
Absolventen pro Jahr 81
Abschlüsse in angemessener Zeit 88,2 % *
Geschlechterverhältnis 36:64 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 9,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 8,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nicht vorgesehen
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 3/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote 1272:80

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 1/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang fokussiert die allgemeinen Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden der BWL in Verbindung mit der erforderlichen Spezialisierung, die für eine akademisch qualifizierte Berufstätigkeit in der Wirtschaft sowie in der Verwaltung erforderlich sind. Das klar praxisbezogene didaktische Konzept umfasst Praxisprojekte, kooperative Lehrveranstaltungen, Arbeitsgemeinschaften und Exkursionen sowie Vorträge von Praktikern und gewährleistet so die Berufsqualifizierung. Das obligatorische Berufspraktikum bietet den Studierenden die Möglichkeit, bereits erlerntes Wissen in der Praxis anzuwenden.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Den Studierenden werden Fachwissen, Team- und Durchsetzungsfähigkeit sowie ethische Grundsätze und Verantwortungsbewusstsein vermittelt. Module im Wahlpflichtbereich und eine Intensivierung der Praxisorientierung erhöhen die Beschäftigungsbefähigung der Absolventen. Im 4. Semester bearbeiten die Studierenden eine von einem externen Unternehmen vorgegebene Aufgabenstellung. Hierdurch erfolgt auch eine ständige Überprüfung der Lehrinhalte durch die Unternehmenspraxis. Interkulturelle Kompetenz und Sprachfertigkeit runden das Gesamtbild ab und garantieren eine umfassende Beschäftigungsbefähigung.
  • Schlagwörter
    Business Administration, BWL, Management, Wirtschaft
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren