1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geografie
  5. Uni Vechta
  6. Fakultät II - Natur- und Sozialwissenschaften
  7. Geographie (B.A./B.Sc.)
Ranking wählen
Geografie, Studiengang

Geographie (B.A./B.Sc.) Fakultät II - Natur- und Sozialwissenschaften - Uni Vechta


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Polyvalenter Bachelorstudiengang mit Lehramtsoption, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180
Interdisziplinarität Fachübergreifender Studiengang, 60 Pflichtcredits aus Geografie, 60 aus 2. Fach, 50 aus Profilierungsbereich und Praktikum, 10 aus Abschlussarbeit
Praxiselemente im Studiengang 10 Wochen Praxisphase/Praktika außerhalb der Hochschule verpflichtend; 15 ECTS max. anrechbar für berufspraxisorientierte Lehrangebote
Geländeexkursionen Maximale Pflichtcredits für Geländeexkursionen: 10

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 139
Studienanfänger pro Jahr 38
Absolventen pro Jahr 33
Abschlüsse in angemessener Zeit 81,8 %
Geschlechterverhältnis 52:48 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 1,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung, 36 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 6/12 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche
Schwerpunkte Humangeografie
Bevölkerungs-, Sozial- und Siedlungsgeographie, Wirtschafts- und Verkehrsgeographie, Weltwirtschaftsstrukturen, kritische Betrachtung von aktuellen ökologischen, entwicklungspolitischen und weltwirtschaftlichen Konzeptionen, Transforamtionsprozesse in ländlichen Räumen, Mobilität, Demographie, Nutzungskonflikte, BNE, regionales Lernen, anthropogeographische Methoden
Schwerpunkte Physische Geografie
Klimatologie, Hydrologie, Geomorphologie, Bodenkunde, Charakterisierung und Differenzierung natürlicher und quasinatürlicher Prozesse und landschaftsdynamischer Entwicklungen, Ökozonen, Geoökologie, Klimaänderungen, Naturrisiken, Klimafolgenforschung, Methoden

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Das Studium verbindet natur- und gesellschaftswissenschaftliche Perspektiven und Methoden. Die gute personelle und apparative Ausstattung ermöglicht eine wissenschaftlich anspruchsvolle und praxisnahe Ausbildung mit Praxisübungen, Geländepraktika und Exkursionen. Das Studium erstreckt sich auf die Bereiche Physische Geographie/Geoökologie, Anthropogeographie, Didaktik der Geographie sowie Regionale Geographie in regionaler und globaler Betrachtungsweise bis hin zu lokalen Fallstudien. Eine inhaltliche Spezialisierung auf die Strukturen, Entwicklungen und Probleme ländlicher Räume ist möglich.
  • Besonderheiten des polyvalenten Bachelors
    Wahlpflichtfach: Geographiedidaktik
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Neben fachwissenschaftlichen Grundbegriffen und Prozessen werden auch Rahmenbedingungen für Raumbewertung und Raumnutzung sowie methodische Grundlagen vermittelt, um sich in einer zunehmend globalisierten Welt argumentativ mit Raumverhalten, Raumnutzung und raumbildenden Prozessen auseinanderzusetzen. Es wird die Bereitschaft und Fähigkiet zur Reflexion des beruflichen Handelns gefördert.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren