1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. FH Südwestf./Hagen
  6. Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik
  7. Technische Informatik (B.Eng.)
Ranking wählen
Informatik, Studiengang

Technische Informatik (B.Eng.) Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik - FH Südwestf./Hagen


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch berufsbegleitend möglich
Regelstudienzeit 7 Semester
Credits insgesamt 210
Fachausrichtung Informatikstudiengang; Schwerpunkt(e): Technische Informatik; Anwendungsbereich(e): Ingenieurwissenschaften
Interdisziplinarität Fachübergreifender Studiengang, 90 Pflichtcredits aus Informatik, 30 aus Elektrotechnik
Praxiselemente im Studiengang 15 ECTS max. anrechenbar für freiwillige Praktika; 15 ECTS max. anrechbar für berufspraxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 118
Studienanfänger pro Jahr 11
Absolventen pro Jahr 11
Abschlüsse in angemessener Zeit 40,9 %
Geschlechterverhältnis 91:9 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 6,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 9,5 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule Abschluss optional

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 1/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/12 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Kombination von Kernkompetenzen der Informatik und Elektrotechnik; Inhalte des Studiums orientieren sich vor allem an Anforderungen von kleineren und mittleren Industrieunternehmen; Fokus auf Eingebettete Systeme in Hard- und Software, Mikroprozessoren, IT-Sicherheit und Funktionale Software-Sicherheit, Vernetzte Systeme, Internet of Things (IoT), Datenanalyse und Machine Learning; breite Förderung der sogenannten Softskills; gute Industriekontakte; individuelle Betreuung; kleine Gruppen; gute Kontakte zwischen Lehrenden und Lernenden; moderne Ausstattung der Veranstaltungsräume und Labore.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Fachkompetenz: breite Grundlagenausbildung; fächerübergreifendes Wissen; Studieninhalte orientiert an Industrie; Handlungskompetenz durch hohen Praktikumsanteil; Projektmanagement. Studierenden realisieren eigenständig komplexe Lösungen in Hard- und Software unter Nutzung industrieller Verfahren und Geräte; Schlüsselkompetenzen: Methoden- und Selbstkompetenzen: Lern-, Arbeits-, Präsentationstechniken; Befähigung zur Weiterbildung; Förderung von Teamfähigkeit und Sozialkompetenz durch Arbeit in Kleingruppen; Strukturiertes Denken und Handeln gefördert durch Software, Praxisprojekte und Seminare
  • Joint-Degree-Partnerhochschulen
    Edinburgh Napier University; Heriot-Watt University, Edinburgh; Abertay University, Dundee; University of Technology, Rzechów, Polen
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren