1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geowissenschaften
  5. Uni Bremen
  6. Fachbereich 05: Geowissenschaften
  7. Marine Geosciences (M)
CHE Hochschulranking
 
Geowissenschaften, Studiengang

Marine Geosciences (M)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, stärker forschungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Lehrprofil
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang 50 ECTS anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote;
Geländeexkursionen Geländeexkursionen im Umfang von 12 Pflichtcredits

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 139
Studienanfänger pro Jahr 45
Absolventen pro Jahr 20
Abschlüsse in angemessener Zeit 27,5 %
Geschlechterverhältnis 68:32 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 47,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 6/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Geländeexkursionen 1/1 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/12 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    International; Spezialisierung in 3 von 6 Fächern (Climate Change, Biogeochemistry, Marine environmental Archives, Marine Resources and Geotechnology, Sedimentology, Physics and Petrologie of the Ocean Crust) + >10 weitere Wahlmöglichkeiten aus anderen Masterprogrammen Gelände- und Laborübungen; Mastertagung: zweitägige wissenschaftliche Tagung von und durch Masterstudierende; Projektübung: individuelles geowissenschaftliches Projekt; Beteiligte Forschungsinstitute MARUM, AWI, Senckenberg am Meer, Max Planck Inst. für Mikropaläontologie, ZMT
  • Fachliche Schwerpunkte
    Biogeochemistry, Climate Change, Marine Environmental Archives, Marine Resources and Geotechnology, Sedimentary Structures and Processes, Physics and Petrology of the Ocean Crust
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Mastertagung: Seminar mit Vorträgen von Berufsexperten und Studierenden zu selbstgewählten Key-Thema (komplette Tagungsorganisation in studentischer Hand), Industrieexkursionen, Vorträge von Alumni, Fallstudien an realen Beispielen aus der Berufswelt, Anw
  • Schlagwörter
    Meeresgeologie, Ozeanographie, Geophysik, Paläontologie, Petrologie, Sedimentologie, Ozeankruste, Biogeochemie, marine Lagerstätten, Gas Hydrate, Geotechnologien, Seismik
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren