1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. HS Merseburg
  6. Fachbereich Informatik und Kommunikationssysteme
  7. Informatik und Kommunikationssysteme (M.Eng.)
Ranking wählen
Informatik, Studiengang

Informatik und Kommunikationssysteme (M.Eng.) Fachbereich Informatik und Kommunikationssysteme - HS Merseburg


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 3 Semester
Credits insgesamt 90
Fachausrichtung interdisziplinär, mit Informatikanteil; Schwerpunkt(e): Technische Informatik; Anwendungsbereich(e): Ingenieurwissenschaften
Interdisziplinarität Fachübergreifender Studiengang, 30 Pflichtcredits aus Informatik, 10 aus Mathematische und naturwissenschaftliche Grundlagen, 5 aus Allgemeine Grundlagen/ BWL, 15 aus Module der Elektrotechnik
Praxiselemente im Studiengang 10 ECTS max. anrechbar für berufspraxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 26
Studienanfänger pro Jahr <10
Absolventen pro Jahr 14
Abschlüsse in angemessener Zeit 40,7 %
Geschlechterverhältnis 88:12 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 43,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung, 20 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/12 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der praktizierte Master-Studiengang zeichnet sich durch die Verbindung von Informatik, Informationstechnik und Elektrotechnik aus und besitzt damit ein charakteristisches Alleinstellungsmerkmal. Dies kommt in den Vertiefungen Informatik sowie Automations- und Kommunikationssysteme besonders zum Tragen. Den Studierenden werden technische, technologische und managementbezogene Kenntnisse und praxisrelevante Fähigkeiten und Fertigkeiten für die Arbeit mit Informatik- und Kommunikationssystemen vermittelt.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Im Wahlpflichtmodul des Bereichs Allgemeine Grundlagen/ BWL bzw. können weiterführende Kenntnisse und Fertigkeiten erworben werden.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren