1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geowissenschaften
  5. Uni Halle-Wittenberg
  6. Naturwissenschaftliche Fakultät III
  7. Angewandte Geowissenschaften (M.Sc.)
Ranking wählen
Geowissenschaften, Studiengang

Angewandte Geowissenschaften (M.Sc.) Naturwissenschaftliche Fakultät III - Uni Halle-Wittenberg


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Credits für Laborpraktika Laborpraktika im Umfang von 25 Wahlpflichtcredits
Praxiselemente im Studiengang 10 ECTS max. anrechbar für berufspraxisorientierte Lehrangebote
Geländeexkursionen Freiland-, Geländepraktika oder Exkursionen im Umfang von 15 Wahlpflichtcredits

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 64
Studienanfänger pro Jahr 15
Absolventen pro Jahr 18
Abschlüsse in angemessener Zeit 20,0 %
Geschlechterverhältnis 61:39 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 3,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 80,0 %
Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung, 23 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Fachspezifische Zusatzelemente 0/1 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/11 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche
Weitere Schwerpunkte
Angewandte und Technische Mineralogie, Petrologie und Lagerstättenkunde, Angewandte Geowissenschaften mit Ingenieurgeologie und Hydro-/Umweltgeologie, Allgemeine Geologie und Geodynamik

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Geodynamik und Georisiko: Geowissenschaftliche Grundlagenforschung, Bereitstellung von geowissenschaftlichen Daten für die Gesellschaft, Beurteilung von Georisiken; Ingenieur- und Umweltgeologie: Planung und Bewertung von anthropogenen Eingriffen in die Geosphäre, Bearbeitung von Fragen zu Baugrund- und Geotechnik, zur Entsorgung von Abfällen und Abwässern, zur Grundwasser-Erschließung; Mineralogie und Lagerstättenforschung: Auffindung, Verarbeitung und Bewertung mineralischer Rohstoffe, Synthese und Charakterisierung von Gesteins- und technischen Materialien, Behandlung von Reststoffen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Ausübung komplexer geowissenschaftlicher Tätigkeiten in Wissenschaft und Praxis: Hochschul- und Forschungseinrichtungen, wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Dienstleistungsbereich im nationalen und internationalen Rahmen (Consulting, Versicherungen, Energiekonzerne), Ämter, Behörden, Geobüros, Industriebetriebe. Vertiefende Kenntnisse in Geodynamik und Georisiko, Ingenieurgeologie, Hydro- und Umweltgeologie, Technische Mineralogie, Lagerstättenkunde sowie im zukunftsweisenden Umgang mit Ressourcen.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren