1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. TH Brandenburg
  6. Fachbereich Informatik und Medien
  7. Informatik (M)
che
Informatik, Studiengang

Informatik (M)


Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit, auch teilzeit möglich, konsekutiver Master, stärker anwendungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil 105 Credits in Pflicht-/Wahlpflichtmodulen, Studien-/Vertiefungsrichtungen: Angewandte Informatik, Medizininformatik
Fachausrichtung Angewandte Informatik, Software Engineering, Medizinische Informatik, IT-Sicherheit
Interdisziplinarität
Credits insgesamt 120
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 124
Studienanfänger pro Jahr 23
Absolventen pro Jahr 22
Abschlüsse in angemessener Zeit 50,0 %
Geschlechterverhältnis 86:14 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 4 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Obligatorischer Auslandsaufenthalt empfohlen, Credits anrechenbar
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/11 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus
Auswahlkriterien
Bewerber/Studienplatz-Quote

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Konsekutiver Master. Ziel des Master Studiums ist eine fundierte Vertiefung des bereits vorhandenen Informatik- bzw. Medizininformatik-Wissens mit der Möglichkeit einer oder mehrerer Spezialisierungen: "Network and Mobile Computing" oder "Security and Forensics" in der Studienrichtung Angewandte Informatik, "Klinisch-wissenschaftliches Datenmanagement" oder "Telemedizin" in der Studienrichtung Medizininformatik. Sie werden insbesondere in der begleitenden Forschungs- und Projektschiene mit bisher unbekannten Themen, die sowohl praxisorientiert als auch forschungsrelevant sind, konfrontiert.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Ziel des Master-Studiums ist eine fundierte Vertiefung und Festigung des bereits vorhandenen Informatik- bzw. Medizininformatik-Wissens mit der Möglichkeit einer oder mehrerer Spezialisierungen im breiten Spektrum der Arbeits- und Forschungsgebiete des Fachbereichs Informatik und Medien. Dazu werden neben einer bewusst breit angelegten Grundlagen-Vertiefung auch spezifische Vertiefungen in ausgewählten Problemkreisen angeboten. Ein wesentliches Merkmal ist die Projekt- und Forschungsschiene, die sowohl wissenschaftliche Publikationen fördert als auch für Arbeiten in der Praxis genutzt wird.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    University of the West of Scotland, UK Gjövik University College, NO
  • Schlagwörter
    Network and Mobile Computing; Security and Forensics; Sicherheit; Medizininformatik; Telemedizin; Teilzeit
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren