1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. Uni Bremen
  6. Fachbereich 03: Mathematik / Informatik
  7. Digitale Medien (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Informatik, Studiengang

Digitale Medien (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, stärker forschungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Lehrprofil
Fachausrichtung Angewandte Informatik, Medieninformatik, Computer Visualistik
Interdisziplinarität Fachübergreifender Studiengang, 12 Pflichtcredits aus dem Fach, 12 aus Media Design
Praxiselemente im Studiengang 36 ECTS anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 84
Studienanfänger pro Jahr 20
Absolventen pro Jahr 25
Abschlüsse in angemessener Zeit 24,0 %
Geschlechterverhältnis 62:38 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 60,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 100,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 6/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote 272:30

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/11 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Hochschulübergreifende Zusammenarbeit mit der Hochschule für Künste (HfK); interdisziplinäre Kombination aus Media Informatics, Media Design und Media Theory; internationales Studium (in Englisch); Projektstudium (in der Regel Entwicklung komplexer medialer Softwaresysteme in größeren Teams, Beiträge zur Forschung, Selbstorganisation, Projektleitungsaufgaben); Studienleistungen werden in der Regel in Gruppenarbeit erbracht; großer Wahlbereich, daher individuelle Wahl von Schwerpunkten möglich
  • Fachliche Schwerpunkte
    Media Informatics: Mensch-Technik-Interaktion, Virtual Reality, Haptic Workspaces, (Serious) Games, FabLabs, Cognitive Computing, Wearable Computing; Media Design; Media Theory
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Das Studium vermittelt in einem interkulturellen Kontext einen interdisziplinären Zugang zu Digitalen Medien, der sowohl technische als auch gestalterische Kompetenzen und deren Kombination umfasst. Diese Verbindung, umfassend umgesetzt als gemeinsamer St
  • Schlagwörter
    Projekte; Games; Mensch-Computer-Interaktion; Virtual Reality; FabLabs; Internet; Mobile Systeme; IT-Sicherheit, Medienrecht, Mediengestaltung, Medienwissenschaft
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren