1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Physik
  5. Uni Oldenburg
  6. Fakultät V - Mathematik und Naturwissenschaften
  7. Physik (M)
che
Physik, Studiengang

Physik (M)


Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit, auch teilzeit möglich
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 60
Studienanfänger pro Jahr 26
Absolventen pro Jahr 14
Abschlüsse in angemessener Zeit 68,4 %
Geschlechterverhältnis 66:34 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Obligatorischer Auslandsaufenthalt empfohlen, Credits anrechenbar
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 4/12 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus
Bewerber/Studienplatz-Quote

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang ist forschungsorientiert. Er dient der Vermittlung umfassender, vertiefter Kenntnisse in den Hauptdisziplinen der Physik sowie der Spezialausbildung in ausgewählten Gebieten der physikalischen Forschung, die an der Universität Oldenburg vertreten sind: Nanooptik, Material- und Energieforschung, Medizinische Physik und Akustik, Festkörperphysik, Statistische Physik, Feldtheorie und Computerorientierte Physik. Die Absolventinnen und Absolventen sind sowohl für den Eintritt in das Berufsleben, als für den Übergang in eine Promotionsphase befähigt.
  • Profil des Studiengangs
    Vertiefungphase (60 CP): Aufbaumodul Experimentalphysik (6 CP); Aufbaumodul Theoretische Physik (6 CP); Aufbaumodul Angewandte Physik (6 CP); Vertiefungsmodul I (18 CP); Vertiefungsmodul II (15 CP); Fortgeschrittenenpraktikum Physik (9 CP). Forschungsphase (60 CP): Fachliche Spezialisierung (15 CP); Methodenkenntnis und Projektplanung (15 CP); Master-Arbeit und Abschlussvortrag (30 CP)
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Studierenden werden befähigt, in der Auseinandersetzung mit aktuellen Problemstellungen aus der physikalischen Forschung selbstständig, problemorientiert, fächerübergreifend und verantwortungsbewusst wissenschaftlich zu arbeiten und die erhaltenen Resultate schlüssig darzustellen. Sie können sich zügig in neuartige, komplexe Sachverhalte und Problemstellungen einarbeiten, selbstständig und kreativ effektive Lösungsstrategien entwickeln und deren praktische Umsetzung konzipieren. Teamfähigkeit und Schlüsselqualifikationen ("soft skills") werden erweitert.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    DTU Technical University of Denmark Universidad de Zaragoza National Technical University of Athen
  • Schlagwörter
    Nanooptik; Materialforschung; Energieforschung; Medizinische Physik; Akustik; Festkörperphysik; Statistische Physik; Feldtheorie; Computerorientierte Physik
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren