1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geowissenschaften
  5. TU Darmstadt
  6. Fachbereich Material- und Geowissenschaften
  7. Tropical Hydrogeology and Environmental Engineering (M)
CHE Hochschulranking
 
Geowissenschaften, Studiengang

Tropical Hydrogeology and Environmental Engineering (M)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, stärker forschungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Lehrprofil
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang
Geländeexkursionen Geländeexkursionen im Umfang von 6 Pflichtcredits und 14 Wahlpflichtcredits

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 77
Studienanfänger pro Jahr 26
Absolventen pro Jahr 10
Abschlüsse in angemessener Zeit 47,6 %
Geschlechterverhältnis 64:36 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 95,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 100,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 6/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis: Geländeexkursionen
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang Indikator nicht ausgewiesen; Fachbereich lieferte zu wenige Daten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Dieser auf ein Bachelorstudium der Geowissenschaften oder des Bauingenieurwesens (mit Schwerpunkt z.B. im Wasser-Bereich oder der Geotechnik) aufbauende englischsprachige Masterstudiengang an der TU Darmstadt ist insbesondere für alle diejenigen geeignet, die geowissenschaftliche Fragestellungen in den Bereichen Wasser und Umwelt in einem entwicklungspolitischen Zusammenhang bearbeiten wollen. Schwerpunkte sind Hydrogeologie, Hydrogeochemie, Sedimentologie, Wasserressourcenmanagement, Umweltgeotechnik und Umweltplanung. Der Studiengang wird in Kooperation mit dem DAAD angeboten.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Geowissenschaftliche Fragestellungen der Tropen und Subtropen; Entwicklungszusammenarbeit in den Bereichen Wasser und Umwelt; Grundlegende und vertiefende theoretische und methodische Kenntnisse in angewandt-geowissenschaftlichen Fächern wie Hydrogeologie, Hydrochemie, Hydrogeochemie, Sedimentologie, Wasserressourcenmanagement, Umweltgeotechnik, Umweltplanung; Labor- und Geländeübungen
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Hohes Maß an praxisorientierten Lehrformen und gerätetechnischer und analytischer Ausbildung; Einbindung von Dozenten aus nichtuniversitärem Umfeld; Interkultureller Workshop; Projektseminar zur Förderung der interdisziplinären Handlungs- und Denkkompeten
  • Schlagwörter
    Hydrogeologie, Hydrochemie, Umweltgeochemie, Sedimentologie, Schadstoffe, Wasser, Umwelt, Wasserressourcen, Wassermanagement, Entwicklungszusammenarbeit, Entwicklungshilfe, Exkursionen
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren