1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geografie
  5. HU Berlin
  6. Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
  7. Geographie (B.A./B.Sc.)
Ranking wählen
Geografie, Studiengang

Geographie (B.A./B.Sc.) Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - HU Berlin


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch teilzeit möglich
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang 8 Wochen Praxisphase/Praktika außerhalb der Hochschule verpflichtend; 16 ECTS max. anrechenbar für freiwillige Praktika; 4 ECTS max. anrechbar für berufspraxisorientierte Lehrangebote
Geländeexkursionen Maximale Pflichtcredits für Geländeexkursionen: 14

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 432
Studienanfänger pro Jahr 99
Absolventen pro Jahr 63
Abschlüsse in angemessener Zeit 62,4 %
Geschlechterverhältnis 54:46 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 5,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Zulassungsbeschränkung, 95 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang Studiengang nicht gerankt

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche
Schwerpunkte Humangeografie
-
Schwerpunkte Physische Geografie
-

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang legt Grundlagen in geographischen Teildisziplinen der Physischen und Humangeographie, ergänzt diese durch methodische Schwerpunkt und wendet diese in regionalen Kontexten an. Besonders ist die Vielzahl der Teildisziplinen, wie etwa die Verkehrsgeographie oder die spezielle Klimatologie, die in dieser Breite an wenigen Instituten angeboten werden kann. Die Beteiligung von Experten und Expertinnen aus der Praxis und aus außeruniversitären Forschungseinrichtungen bereichert den Studiengang. Aktuelle Global Change-Forschung findet Eingang in forschungsorientierte Lehrveranstaltungen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Grundlegende physisch-geographische, geoökologische und humangeographische Sachverhalte; fachspezifische Grundzüge der Geschichte, Wechselwirkungen zwischen Mensch/Gesellschaft und Umwelt; Kenntnisse über Entwicklung, Verflechtung und Probleme in geographischen Räumen, wichtige Verfahren; geographische Basistheorien, ihre Erklärungsreichweiten und Anwendungsmöglichkeiten; im Basisteil gleichwertige Ausbildung in Kernbereichen; im Vertiefungsmodul Schwerpunktbildung physisch-geographisch oder humangeographisch; theoretische und methodische Grundlagen sowie aktuelle Forschungsansätze.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren