1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. Uni Duisburg-Essen/Essen
  6. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  7. Angewandte Informatik - Systems Engineering (M. Sc.)
che
Informatik, Studiengang

Angewandte Informatik - Systems Engineering (M. Sc.)


Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit, konsekutiver Master, stärker forschungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil
Fachausrichtung Software Engineering
Interdisziplinarität interdisziplinärer Studiengang, Credits aus dem Fach: 111, Credits aus anderen Disziplinen: Wirtschaftsinformatik 9
Credits insgesamt 120
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 99
Studienanfänger pro Jahr 28
Absolventen pro Jahr 15
Abschlüsse in angemessener Zeit 50,0 %
Geschlechterverhältnis 85:15 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 15 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 11 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt keine Angabe
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 5/11 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus
Auswahlkriterien
Bewerber/Studienplatz-Quote
Arbeitsmarkt- und Berufsbezug
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/8 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der akkreditierte Bachelor-/Masterstudiengang Angewandte Informatik – Systems Engineering der Uni Duisburg-Essen (Campus Essen) ist eine junge, innovative und praxisorientierte Variante eines Informatikstudiengangs. Neben der Informatik und ihren Anwendungen stehen Inhalte aus den Bereichen Mathematik, BWL und Wirtschaftsinformatik auf dem Plan. Die auf diese Weise entstehenden Synergieeffekte machen den Studiengang besonders. Die erlernten Verfahren erlauben es, selbstständig bestehende Verfahren zu verbessern oder neuartige Verfahren in den Gebieten Network/Software Systems Engineering zu entwickeln und bewerten.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Es wird vermittelt, wie die bestehenden Verfahren verbessert bzw. neue bessere Verfahren entwickelt und evaluiert werden können. Frühe Einbindung der Studierenden in die forschungsstarken Arbeitsgruppen; Möglichkeit der Durchführung von experimentellen Fallstudien; Durchführung eines verpflichtenden Projekts; Schlüsselqualifikationsmodule; hohes Engagement der Professoren; sehr gutes Betreuungsverhältnis; Kontakte und Kooperationsbeziehungen zur lokalen und überregionalen Industrie: Industriepraktika, SHK-Stellen oder Abschlussarbeiten in Kooperation mit Unternehmen.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    University College London, Großbritannien; University of Skövde, Schweden
  • Schlagwörter
    Software Engineering; Programmierung; Modelle; Netzwerke; Rechnernetze; Systems Engineering; Datenbanksysteme; PC; Computer; IT; Wirtschaftsinformatik; BWL; Mathematik
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren