1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. HS Osnabrück
  6. Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik
  7. Informatik-Medieninformatik (B)
che
Informatik, Studiengang

Informatik-Medieninformatik (B)


Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 140 Credits in Pflicht-/Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Angewandte Informatik, Medieninformatik, Software Engineering
Interdisziplinarität
Credits insgesamt 180
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 325
Studienanfänger pro Jahr 119
Absolventen pro Jahr 48
Abschlüsse in angemessener Zeit 88,6 %
Geschlechterverhältnis 83:17 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 1 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 22 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt empfohlen, Credits anrechenbar
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 3/11 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus lokal zulassungsbeschränkt
Auswahlkriterien Abiturnote; Anzahl Wartesemester; Auswahlkriterien der Hochschule
Bewerber/Studienplatz-Quote 203:70
Arbeitsmarkt- und Berufsbezug
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 8/11 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die Medieninformatik durchläuft als noch junges Teilgebiet der Informatik eine dynamische Entwicklung. Waren zunächst die sogenannten "neuen Medien" mit dem Schwerpunkt Internettechnologien Ausgangspunkt der Entwicklung, so befasst sich die Medieninformatik jetzt umfassend mit der Analyse und Realisierung multimedialer Anwendungen mit Methoden der Informatik und Gestaltung. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Software-Entwicklung für Medien auf unterschiedlichen Plattformen (z.B. Smartphones, Spielekonsolen, Multi-Touch-Tische) und E-Learning-Anwendungen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Das Studium vermittelt transferfähiges Grundlagenwissen und vertieftes Fachwissen in Verbindung mit berufsrelevanten Qualifikationen, dazu zählen: Analyse, Design und Implementierung von Softwarekomponenten und Systemen im Umfeld der elektronischen Medien; systemübergreifende Problemlösungskompetenz und Transferfähgikeit; kommunikative und soziale Kompetenzen. Ein hoher Anteil in´s Studium integrierter Praktika und Projekte dient der Umsetzung theoretischen Wissens in die Praxis. Im Abschlusssemester findet eine Projekt/Praxisphase statt (in der Regel außerhalb der HS).
  • Häufigste Austauschhochschulen
    MidSweden University (Sundsvall), Schweden Universidad de Oviedo (Gijón), Spanien
  • Schlagwörter
    Medieninformatik; Software-Entwicklung; Multimedia
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren