1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Physik
  5. Uni Gießen
  6. Fachbereich 07 Mathematik und Informatik, Physik, Geographie
  7. Physik (B)
che
Physik, Studiengang

Physik (B)


Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit, auch teilzeit möglich
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 165
Studienanfänger pro Jahr 79
Absolventen pro Jahr 21
Abschlüsse in angemessener Zeit 90,0 %
Geschlechterverhältnis 89:11 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 2 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 13 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt empfohlen, Credits anrechenbar
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 4/12 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus zulassungsfrei
Bewerber/Studienplatz-Quote

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die Ausbildungsphasen BSc-Physik und Materialwissenschaft bieten eine breite fundierte Ausbildung, auf die dann die modernen, interdisziplinären und forschungs- und anwendungsorientierten MSc-Studiengänge mit ihren Spezialisierungsmöglichkeiten anschließen. An die MSc-Studiengänge schließen sich wiederum in das Forschungsnetzwerk eingebundene, strukturierte Promotionsmöglichkeiten an.
  • Profil des Studiengangs
    Die fachliche Ausrichtung des Studiengangs Bachelor Physik orientiert sich an den Anforderungen der Industrie sowie an den Forschungsschwerpunkten der Arbeitsgruppen an den physikalischen Instituten. Über eine breite Grundlagenausbildung ist es den Studierenden möglich, das eigene Studium individuell zu gestalten und mit Hilfe von Wahlpflichtfächern im naturwissenschaftlichen sowie nicht-naturwissenschaftlichen Bereich das Profilbild zu schärfen. Die Grundlagenausbildung in Experimentalphysik, Theoretischer Physik und Mathematik nimmt den Schwerpunkt des BSc Studiums ein. Es bietet aber schon - insbesondere im Thesis-Modul - erste Möglichkeit zur eigenen wissenschaftlichen (Mit-)Arbeit an aktuellen Forschungsthemen und erlaubt somit eine Differenzierung nach den drei physikalischen Schwerpunkten, wie sie dann im MSc-Physik weiter studiert werden können und jeweils Theorie und Experiment verbinden: Festkörper- und Angewandte Physik; Subatomare Physik; Atom-, Plasma- und Raumfahrtphysik.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Das Berufsfeld des Physikers ist traditionell breit aufgestellt. In Bereichen der Industrie, Forschung, in Banken oder im Patentwesen werden sie benötigt und eingesetzt. Daher verfolgt das Physik-Studium an der Justus-Liebig-Universität eine breite Grundlagenausbildung, um dem zukünftigen Berufsbild und den damit verbundenen Fragstellungen und Problemen methodisch und fachlich flexibel zu begegnen.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    University of Washington, Seattle/USA Umea Universität/Schweden Universitat Autonoma de Barcelona/Spanien
  • Schlagwörter
    Festkörperphysik; Hadronenphysik, Kernphysik; Teilchenphysik; Atomphysik; Plasmaphysik; Raumfahrtphysik; subatomare Physik
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren