1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Physik
  5. Uni Gießen
  6. Fachbereich 07 Mathematik und Informatik, Physik, Geographie
  7. Physik (M)
che
Physik, Studiengang

Physik (M)


Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit, auch teilzeit möglich
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 86
Studienanfänger pro Jahr 29
Absolventen pro Jahr 20
Abschlüsse in angemessener Zeit 39,1 %
Geschlechterverhältnis 84:16 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 1 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 22 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt empfohlen, Credits anrechenbar
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 4/12 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus
Bewerber/Studienplatz-Quote

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Im MSc Physik wird intensiv eine Vernetzung mit externen Partnern angestrebt, um Aspekte wie Internationalisierung und Praxisnähe in die Ausbildung einzubringen. Im Bereich der Subatomaren Physik sind dies die Zusammenarbeiten mit der GSI, DESY und CERN, dem FAIR-Projekt und dem Transregio-SFB 16. Die Materialphysik unterhält enge vertragliche Kooperationen mit der Fraunhofer-Gesellschaft und der Industrie und ist eingebunden in den LOEWE-Schwerpunkt Store-E. Der Bereich Atom-, Plasma- und Raumfahrtphysik ist sowohl vernetzt mit der GSI, dem DLR und AIRBUS als Industrie.
  • Profil des Studiengangs
    Der Studiengang dient zur individuellen Profilierung entsprechend der im Fachgebiet Physik vertretenen Forschungsrichtungen. Man kann zwischen drei Schwerpunkten wählen: Festkörper- und Angewandte Physik; Subatomare Physik; Atom-, Plasma- und Raumfahrtphysik. Innerhalb eines jeden Schwerpunkts werden innerhalb der ersten zwei Semester die Grundlagen in den speziellen Ausrichtungen gelegt, dabei wird darauf geachtet dass jeder Studierende sowohl Veranstaltungen in Theoretischer als auch Experimenteller Physik besuchen muss. Allerdings ist je nach Neigung auch schon eine erste Orientierung in Richtung Theorie bzw. Experiment möglich. Im dritten Semester folgen zwei Vertiefungsmodule und ein Spezialisierungsmodul, die konsequent auf die Masterthesis im 4. Semester vorbereiten. Die Thesis dient der individuellen Spezialisierung in der jeweiligen Arbeitsgruppe und ist in die aktuelle Forschung eingebunden.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der MSc-Studiengang Physik fördert die wissenschaftliche Eigenständigkeit und Kreativität der Studierenden und bildet gleichzeitig den Nachwuchs für Hochschulen und außeruniversitäre Forschungs- und Versuchseinrichtungen aus. Die wissenschaftsorientierte und gleichzeitig technische Ausbildung dient dazu, unbekannte Fragestellungen zu bearbeiten und kreativ innovative Lösungsstrategien zu entwickeln. Absolventen haben viele Wahlmöglichkeiten am Arbeitsmarkt: Stellen bei Großkonzernen sowie bei kleinen und mittelständischen Unternehmen, Forschungsinstituten, Universitäten oder Selbständigkeit.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    University of Washington, Seattle/USA Umea Universität/Schweden Universitat Autonoma de Barcelona/Spanien
  • Schlagwörter
    Festkörperphysik; Hadronenphysik; Kernphysik; Teilchenphysik; Atomphysik; Plasmaphysik; Raumfahrtphysik; subatomare Physik
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren