1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsinformatik
  5. TU München/Garching
  6. Fakultät für Informatik
  7. Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Wirtschaftsinformatik, Studiengang

Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit; eher informatikorientiert
Regelstudienzeit 6 Semester
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 535
Studienanfänger pro Jahr 197
Absolventen pro Jahr 102
Abschlüsse in angemessener Zeit 75,5 % *
Geschlechterverhältnis 76:24 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 18,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 64,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 5/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik setzt auf eine theoriefundierte und gleichzeitig praxisorientierte Ausbildung an einer der renommiertesten Informatikfakultäten Deutschlands. Das sechssemestrige Studium unterteilt sich in die Bereiche Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftswissenschaften, Informatik und Mathematik. In Übungen, Praktika sowie Seminaren wird das theoretische Wissen angewandt und praktisch umgesetzt. Mit Beendigung der Bachelorarbeit erwerben Sie einen international anerkannten, berufsqualifizierenden Abschluss an der Schnittstelle zwischen BWL und IT.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Beschäftigungsbefähigung wird über verschiedene Mechanismen gefördert, z.B. durch praxisnahe Beispiele im Curriculum, mit speziellen Lehrveranstaltungen z.B. Existenzgründung in den Überfachlichen Grundlagen, in Praktika und Bachelorarbeiten mit Praxispartnern. Darüber hinaus kommen regelmäßig Praxispartner aus unterschiedlichen Disziplinen mit Bezug zur Wirtschaftsinformatik in die Lehrveranstaltungen und berichten aus der Praxis. Ferner finden Exkursionen zu unterschiedlichen Praxispartnern aus dem Bereich der öffentlichen Verwaltung, Industrie und Wirtschaft statt.
  • Schlagwörter
    Informatik, Wirtschaftswissenschaften, BWL, Wirtschaftsingenieur
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren