1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mechatronik
  5. FH Kiel
  6. Fachbereich Informatik und Elektrotechnik
  7. Mechatronik (B.Eng.)
Ranking wählen
Mechatronik, Studiengang

Mechatronik (B.Eng.) Fachbereich Informatik und Elektrotechnik - FH Kiel


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch berufsbegleitend möglich, auch dual möglich
Regelstudienzeit 7 Semester
Credits insgesamt 210
Lehrprofil 170 Credits in Pflichtmodulen, 40 in Wahlpflichtmodulen
Praxiselemente im Studiengang 10 Wochen Praxisphase/Praktikum außerhalb der Hochschule verpflichtend; 12 ECTS max. anrechenbar für freiwillige Praktika; 15 ECTS max. anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 206
Studienanfänger pro Jahr 43
Absolventen pro Jahr 24
Abschlüsse in angemessener Zeit 75,3 %
Geschlechterverhältnis 94:6 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Auslandsaufenthalt Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar; Praktikum/Praxisphase im Ausland optional; Abschlussarbeit im Ausland optional
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung, 50 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 4/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 10/12 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang bietet die folgenden Besonderheiten: Praxisnahes Studium in hochmodernen Laboren; Gute Lernatmosphäre in kleinen Studiengruppen; Aktuelle Themen; Großes interdisziplinäres Angebot an berufspraktischen Inhalten und Schlüsselqualifikationen; Moderne IT-Infrastruktur; Moderne Lehrkonzepte; Technologietransfer in die regionale Wirtschaft; Sehr gute Vernetzung mit der hiesigen Industrie; Sehr gute Übergangsquote in das Berufsleben (Innerhalb von 3/6 Monaten befinden sich 80 %/90 % der Absolvent*innen in sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen)
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die FH-Kiel bietet spezielle Veranstaltungen für die Beschäftigungsbefähigung an. Die Interdisziplinären Wochen der Fachhochschule Kiel finden in jedem Semester für zwei Wochen statt. Sie sind über die curricular verankerten Module hinaus ein Angebot an alle Studierenden, neben dem fachlichen Wissen auch weitere berufsrelevante Kompetenzen im Rahmen des Studiums zu erwerben sowie durch einen Blick über das eigene Fach hinaus neue Perspektiven zu gewinnen. Zudem bieten die Wochen die Möglichkeit, grundlegende Kenntnisse aufzu­arbeiten und beispielsweise weitere Sprachkenntnisse zu erwerben.
  • Außercurriculare Angebote
    Der Studiengang bietet die folgenden außercurricularen Besonderheiten: Förderung der Internationalität durch das International Office als zentralen Ansprechpartner und Dozenten als individuelle Programmkoordinatoren; Zwei Wochen im Semester werden der interdisziplinären Lehre zur Vermittlung berufspraktischer Inhalte, Sprachen und weiterer Schlüsselkompetenzen gewidmet; Fachübergreifende Studierendenprojekte wie z.B. RaceYard (E-Rennwagen), Baltic Thunder (windbetriebene Fahrzeuge); Jedes Sommersemester wird ein Networking Event organisiert
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren