1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mechatronik
  5. OTH Regensburg
  6. Fakultät Elektro- und Informationstechnik
  7. Mechatronik (B)
CHE Hochschulranking
 
Mechatronik, Studiengang

Mechatronik (B)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelor, Präsenzstudium, Vollzeit, auch dual möglich
Regelstudienzeit 7 Semester
Lehrprofil 189 Credits in Pflichtmodulen, 21 in Wahlpflichtmodulen
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Mathematik (17), Maschinenbau (22), sonst. (6)
Credits für Laborpraktika 26,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 316
Studienanfänger pro Jahr 108
Absolventen pro Jahr 50
Abschlüsse in angemessener Zeit 80,0 %
Geschlechterverhältnis 94:6 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 7,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 3/9 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 5/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Neben einer intensiven Abdeckung der Grundlagen wird das breite Spektrum der Mechatronik von der Sensorik über die Mechanik, die Regelungstechnik und Softwareerstellung bis hin zur Elektronik und Aktorik abgedeckt. Der hohe Anteil an Laborpraktika sichert dabei die Vertiefung der Kenntnisse und die Fähigkeit zur Anwendung der erlernten Grundlagen im praktischen Kontext. Der Studiengang kann auch dual (simultan zur beruflicher Ausbildung) absolviert werden. Zwei Wahlmodule gegen Ende des Studiums ermöglichen den Studierenden die Feinabstimmung der Studieninhalte auf das spätere Berufsfeld.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Durch eine umfassende Ausbildung der Grundlagenfächer aus Elektrotechnik, Maschinenbau, Mathematik und Physik sollen die Studierenden in die Lage versetzt werden, die wesentlichen Zusammenhänge zu erkennen und jene Flexibilität zu erlangen, die benötigt wird, um der rasch fortschreitenden technischen Entwicklung auf dem interdisziplinären Gebiet der elektronisch-mechanischen Systemintegration gerecht zu werden. Die Bewältigung der Megatrends demografische Veränderung, Bevölkerungswachstum, Urbanisierung und Mobilität erfordert innovative technische Lösung, zu deren Entwicklung das Studium befähigt.
  • Schlagwörter
    Sensorik, Aktorik, Automatisierungstechnik, Regelungstechnik, Robotik
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren