1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mechatronik
  5. HS OWL/Lemgo
  6. Fachbereich 6 Maschinentechnik u. Mechatronik
  7. Mechatronik (B)
CHE Hochschulranking
 
Mechatronik, Studiengang

Mechatronik (B)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelor, Präsenzstudium, Vollzeit, auch dual ausbildungsintegrierend möglich
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 150 Credits in Pflichtmodulen, 30 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Mechanisch-Feintechnische Systeme; Elektronische Systeme
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika 16,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 107
Studienanfänger pro Jahr 23
Absolventen pro Jahr 10
Abschlüsse in angemessener Zeit 80,0 %
Geschlechterverhältnis 95:5 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 9,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 4/9 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 9/9 Punkten *

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die Mechatronik ist ein multidisziplinäres Gebiet der Ingenieurwissenschaften, das auf den Grundlagen der klassischen Bereiche Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik basiert. Sie befasst sich mit der Entwicklung und technischen Umsetzung integrierter mechanisch-hydraulisch-elektronischer Systeme, die sich durch eigenständige Handlungsfähigkeit auszeichnen. Angeboten werden die Schwerpunkte Mechanisch-Feintechnische Systeme und Elektronische Systeme sowie die Option eines Studiums ohne Studienrichtung.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studienganges Mechatronik sind durch ihre Ausbildung in die Lage versetzt komplexe physikalisch-technische Zusammenhänge zu analysieren und mit den mathematisch-technischen Grundlagen des Maschinenbaus, der Elektrotechnik und der Informatik beschreiben, modellieren und simulieren zu können, als Basis für die Entwicklung mechatronischer Systeme.
  • Schlagwörter
    Elektromechanik, Feinwerktechnik, Mikrosystemtechnik, Automobiltechnik
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren