1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Verfahrenstechnik
  5. HAW Hamburg
  6. Fakultät Life Sciences
  7. Verfahrenstechnik (B)
CHE Hochschulranking
 
Verfahrenstechnik, Studiengang

Verfahrenstechnik (B)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelor, Präsenzstudium, Vollzeit, auch dual ausbildungs- oder praxisintegrierend möglich
Regelstudienzeit 7 Semester
Lehrprofil 191 Credits in Pflichtmodulen, 19 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Verfahrenstechnischer Anlagenbau; numerische Simulation und Prozessleittechnik; Lebensmittelverfahrenstechnik
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Ökotrophologie (15)
Credits für Laborpraktika 25,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 327
Studienanfänger pro Jahr 77
Absolventen pro Jahr 57
Abschlüsse in angemessener Zeit 71,9 %
Geschlechterverhältnis 79:21 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 9,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 9/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Breite, praxisorientierte Ausbildung; Dozenten mit Industrieerfahrung; Gastvorträge aus der Praxis; gute und enge Betreuung; kleine Lerngruppen; Einsatz verschiedener Lehr- und Lernformen; hoher Anteil an Laboren mit guter Ausstattung und aktuellen Aufgabenstellungen; Praxissemester; Abschlussarbeiten in der Industrie und im Bereich FuE; Anwendung von Wissen und Methoden in Projekten; enge Verzahnung zwischen Lehre, Industrie und FuE; Studienbegleitprojekt als roter Faden vom 1. Semester an; studienbegleitende Aktivitäten, wie z.B. Brauen von Bier, ChemCar Wettbewerb.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Vermittlung eines breiten naturwissenschaftlichen und ingenieurtechnischen Grundlagenwissens sowie von Methoden zur selbstständigen und strukturierten Lösung von ingenieurtechnischen Fragestellungen, alleine und im Team; kompetenzorientierte Lehre und Prüfungen; Labore mit moderner Ausstattung und aktuellen Aufgabenstellungen; Praxissemester, Exkursionen; Studienbegleitprojekt als roter Faden; Abschlussarbeiten und Projekte in Zusammenarbeit mit der Industrie; Rückfluss von Erkenntnissen aus Forschungs- und Entwicklungs-Aktivitäten in die Lehre sowie Möglichkeit der Mitarbeit in Forschungs- und Entwicklungs-Projekten.
  • Schlagwörter
    Energietechnik, Anlagenbau, Chemieingenieurwesen, Prozesstechnik, Chemietechnik, Nachhaltigkeit, Umwelttechnik, Bioverfahrenstechnik, Apparatebau, Umweltschutz

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren