1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Psychologie
  5. Uni Erl.-Nürnb./Erlangen
  6. Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie
  7. Psychologie (Mas)
CHE Hochschulranking
 
Psychologie, Studiengang

Psychologie (Mas)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Masterstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil Anwendungsfächer: Arbeits - und Personalpsychologie (12); Ressourcen, Gesundheit, Wohlbefinden (12); Klinische Psch. (12), Rechtspsych. (12); Alternpsych. (12)
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Alternspsychologie (10), Nebenfach (10)

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 235
Studienanfänger pro Jahr 86
Absolventen pro Jahr 73
Abschlüsse in angemessener Zeit 94,5 %
Geschlechterverhältnis 13:87 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 3,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 1,0 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/10 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Neben den beschriebenen Wahlmöglichkeiten und der systematischen Verschränkung von Theorie und Praxis wird das Masterstudium an der FAU auch vom Schwerpunkt „Gesundheit über die Lebensspanne“ geprägt. Im Rahmen dieses Schwerpunkts werden Theorien, Befunde und Methoden zur Erfassung, Erklärung, Vorhersage, Prävention und Therapie von Störungen, bei denen psychische Faktoren eine wichtige Rolle spielen, jeweils spezifisch für verschiedene Altersgruppen (z.B. Kinder- und Jugendliche, Erwachsene in der mittleren Lebensphase, älteren Personen) vermittelt.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Im Masterstudium haben die Studierenden die Wahl, sich entweder breit zu qualifizieren oder auf die eigenen Interessensschwerpunkte zu spezialisieren. Zu diesem Zweck stehen Schwerpunkte im Bereich der (entwicklungsbezogenen) Klinischen Psychologie, der Psychologie im Arbeitsleben, und der Psychologie des Alterns zur Auswahl. In allen Schwerpunkten werden sowohl wissenschaftliche Kompetenzen als auch konkrete praktische Fertigkeiten vermittelt, wobei diese sich auf ein, im Vergleich zum Bachelor, höheres Qualifikationsniveau beziehen.
  • Schlagwörter
    Arbeitspsychologie, Organisationspsychologie, Rechtspsychologie, Sozialpsychologie, Entwicklung, Rechtspsychologie, Sozialpsychologie, Entwicklung, Klinische Psychologie, Psychotherapie, Beratung
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren